Inhaltsspalte

Bilder erzählen Geschichten

Pressemitteilung vom 13.07.2015

Der Carlsen Verlag stellt in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte aus

Vom 10.07. bis zum 30.09.2015 stellt der Carlsen Verlag in der neuen Schiller-Bibliothek am Leopoldplatz die besten Mangas, Comics, Graphic Novels und Cartoons aus.

Mit der Veröffentlichung des ersten “Tim und Struppi”-Albums begann 1967 der Aufbau des Programms von Carlsen Comics. Mit dieser Serie gelang es Carlsen, den Comic in Deutschland salonfähig zu machen. Im Laufe der Jahre kamen Klassiker wie “Spirou und Fantasio” und “Gaston” hinzu und prägten damals wie heute nicht nur das Profil des Verlages, sondern die Comic-Landschaft insgesamt. In den achtziger Jahren wurde das Segment der Autorencomics sowie der franko-belgischen Comics stark ausgebaut. Herzstück des Programms von Carlsen Comics ist nach wie vor Hergés “Tim und Struppi”-Serie, Schwerpunkte liegen in den Bereichen Fun, Graphic Novel und bei den Comic-Strip-Klassikern “Peanuts” und “Calvin & Hobbes”.

Mit “Barfuss durch Hiroshima” des japanischen Zeichners Keiji Nakazawa veröffentlichte Carlsen 2004 seinen ersten Comicroman. Im wachsenden Programmbereich der Graphic Novels erscheinen heute neben Lizenztiteln aus aller Welt deutsche Originalausgaben von namhaften Zeichnern wie Isabel Kreitz und Reinhard Kleist und Flix. Graphic Novels von Carlsen wurden bereits vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet.

Durch die Veröffentlichung des Akira-Toriyama-Klassikers “Dragon Ball” in japanischer Leserichtung (von rechts nach links und von ‘hinten’ nach ‘vorn’) setzte Carlsen in der deutschen Buch- und Comicwelt 1997 einen Meilenstein. Mit dem Titel, dessen Gesamtauflage sich aktuell auf über acht Millionen Exemplare beläuft, begann der anhaltende Boom der japanischen Manga in Deutschland. Das Programm von Carlsen Manga erstreckt sich heute von Action- und Abenteuertiteln für Jungen über Romantik- und Boys-Love-Geschichten für Mädchen bis hin zu Manga für das erwachsene Publikum.

Schiller-Bibliothek
13353 Berlin, Müllerstraße 149
Tel.: 9018 45683, E-Mail: schiller@stb-mitte.de
U6, U9 Leopoldplatz; Bus 120, 147, 221, 247, 327
Mo-Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de