Wach- und Sicherheitsfachmann/Wach- und Sicherheitsfachfrau

  • Kurzbeschreibung Sicherheitsdienstmitarbeiter/in
  • Beschäftigungsart Arbeitsplatz
  • Eintrittstermin 02.09.2018
  • Befristung unbefristet
  • Einsatzort
  • Verdienst nach Vereinbarung, zuzüglich gesetzlicher Zulagen
  • Arbeitszeit - Zusatzinfo Vollzeit und auch Teilzeitangebote !

Stellenbeschreibung

Wir suchen für ein regionales Unternehmen in Berlin zur Festeinstellung:

- Sicherheitsdienstmitarbeiter/in mit IHK Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO

- Unterstützung beim Erwerb der Qualifikation, wird vom Arbeitgeber zugesagt !

Ihre Aufgaben:

- Objektschutz
- Pforten und Empfangsdienst
- Behördenbewachung
- Revierdienst

Dann bewerben sie sich !

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung die Referenznummer an.

Wir benötigen:
- detaillierten Lebenslauf (mit Angabe Ihrer Telefonnummer, evtl. Mailadresse) unter Angabe der ausgeführten Tätigkeiten
- Angabe über vorhandenen Führerschein
- Angabe, ob Sie über einen PKW verfügen
- Kopien von Zeugnissen und Beurteilungen
- aktuelles polizeiliches Führungszeugnis

Bitte beachten Sie, dass wir unvollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zur Vorlage an unsere Auftraggeber berücksichtigen.

Sollten Sie eine Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, so legen Sie bitte einen frankierten Rückumschlag bei. Sollte kein Rückumschlag beiliegen, erfolgt keine Rücksendung der Unterlagen.

Hinweis:
Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein:
Sind Bezieher von Arbeitslosengeld I noch nicht durch die Arbeitsagentur vermittelt worden, obwohl sie innerhalb von drei Monaten bereits mindestens sechs Wochen arbeitslos waren, erlangen sie nach § 45 Abs. 7 SGB III einen Rechtsanspruch auf den Gutschein.
Ermessensleistung:
Jeder Person, die eine Beschäftigung sucht, kann die Agentur für Arbeit nach § 45 Abs. 4 SGB III als Ermessensleistung einen Gutschein ausstellen. Für den Gutschein kommen auch Bezieher von ALG II in Betracht (§ 45 Abs. 4 SGB III, i.V.m. § 16 Abs. 1 SGB II). Auch während der Teilnahme an einer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung kann ein Gutschein ausgestellt werden. Dies ergibt sich aus dem Vorrang von sozialversicherungspflichtiger Tätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt.
Für alle anderen Arbeitsuchenden
(ALG-II-Empfänger einschließlich Erwerbsaufstocker, Nichtleistungsempfänger, Berufsrückkehrer nach § 20 SGB III, , Fach- und Hochschulabsolventen, gekündigte Arbeitnehmer, Arbeitnehmer 3 Monate vor Ende der Befristung des Beschäftigungsverhältnisses, der Elternzeit, des Studiums oder der Ausbildung, dazu kommen Beschäftigte in Transfergesellschaften sowie ehemalige Angehörige der Bundeswehr mit Leistungen aus dem Soldatenversorgungsgesetz) liegt die Erteilung des AVGS MPAV nur im Ermessen der Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter.

Der AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) MPAV kann beim Leistungsträger persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax, über die Nachrichtenfunktion in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit oder schriftlich beantragt werden.

Erfordernisse

- Sicherheitsdienstmitarbeiter/in mit IHK Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO - Unterstützung beim Erwerb der Qualifikation, wird vom Arbeitgeber zugesagt !

Führerschein:

Fahrerlaubnisklasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3) (zwingend erforderlich)

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, wenn vorhanden Vermittlungsgutschein in Kopie

Kontakt:

Job Agentur Cottbus Stimmer, DEKRA zertifizierte Arbeitsvermittlung
Gulbener Str. 1
03046 Cottbus

Rückfragen:

Herr Ralf Peter Stimmer

Telefon:

+49 355 86959590

Mobiltelefon:

+49 172 2632967

E-Mail:

kontakt@job-agentur-cb.de 

Chiffre:

10000-1162041035-S 

(Letzte Bearbeitung: 30.07.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.