Sozialarbeiter/Sozialpädagoge / Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin

  • Kurzbeschreibung Projektmitarbeiter/in in Meiningen
  • Beschäftigungsart Arbeitsplatz
  • Eintrittstermin Ab sofort
  • Befristung unbefristet
  • Einsatzort Meiningen
  • Arbeitszeit - Zusatzinfo 07:30 - 18:00Uhr (entsprechend der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle ist die Arbeitszeit flexibel), 20-40 Stunden pro Woche > Sprechen Sie uns an

Stellenbeschreibung

Für unser Projekt ORANGE im Landgerichtsbezirk Meiningen suchen wir ab sofort eine/einen
ProjektmitarbeiterIn
für die Gewaltkonfliktberatungsstelle in Meiningen

Vorgesehen ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Beschäftigungsumfang nach Vereinbarung (Teil-/ Vollzeit).

ORANGE ist ein Unterstützungs- und Beratungsangebot zur Vermeidung von Partnerschaftsgewalt.

Ihr Aufgabenbereich:
• Beratung von erwachsenen Tätern (in Einzelfällen Täterinnen) Häuslicher Gewalt mit dem Ziel der Gewaltbeendigung (Opferschutz).
• Durchführung eines Gruppentrainings zur Verhaltensänderung nach vorhandenem Gruppenpro-gramm.
• Kriseninterventionsberatung.
• Netzwerkarbeit vor allem mit Justiz, Frauenunterstützungseinrichtungen, Polizei und Jugendhilfe.
• Öffentlichkeitsarbeit.
• Weiterentwicklung des Projekts, Berichterstattung etc.

Ihr Profil:
• Als Basis haben Sie ein Hochschulstudium in der Sozial- oder Erziehungswissenschaft oder in der Psychologie abgeschlossen.
• Sie haben idealerweise Kenntnisse über die Dynamik von Gewaltbeziehungen, genderspezifische Beratung, Konflikte und Kommunikation.
• Sie haben Erfahrungen in der Einzel- und Gruppenarbeit.
• Sie sind in der Lage, die eigene Geschlechterrolle zu reflektieren, sind sensibel für Geschlechterhierarchie und Sexismus.
• Sie arbeiten wertschätzend, vertrauensvoll und professionell mit Ratsuchenden, Teammitgliedern und Kooperationspartnern zusammen.
• Sie sind bereit sich fortzubilden.
• Sie sind zuverlässig, verantwortungsbewusst, selbstkritisch, aufgeschlossen, flexibel, belastbar und haben Interesse an einer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.
• Sie verfügen über eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder 3 sowie eine aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragungen.

Wir bieten Ihnen:
• Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten und kollegialen Team.
• Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.
• Regelmäßige Teamberatungen und Fortbildungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (möglichst mit polizeilichem Führungszeugnis) an:

Bewährungs- und Straffälligenhilfe Thüringen e.V.
Gutenbergstraße 68
99092 Erfurt

oder mail@straffaelligenhilfe-thueringen.de

Ergänzung: Gern werden Bewerbungen per Email entgegen genommen.
Eine Rücksendung Ihrer postalischen Bewerbungsunterlagen kann nur erfolgen, wenn Ihrerseits ein entsprechender frankierter Rückumschlag beigelegt wurde. Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt keine Eingangsbestätigung.

Erfordernisse

Qualifikation:

  • Sozialpädagogik (sehr gut)
  • Bewährungshilfe (gut)
  • Strafgefangene (Betreuung etc.) (gut)

Führerschein:

Fahrerlaubnisklasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3) (zwingend erforderlich)

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Lebenslauf, Zeugnisse, polizeiliches Führungszeugnis

Kontakt:

Bewährungs- u. Straffälligenhilfe Thüringen e.V.
Gutenbergstr. 68
99092 Erfurt

Rückfragen:

Frau Alexandra Erdmann

E-Mail:

mail@straffaelligenhilfe-thueringen.de 

Chiffre:

10000-1161512132-S 

(Letzte Bearbeitung: 06.11.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.