Kosmetiker/Kosmetikerin

  • Kurzbeschreibung Kosmetikerin
  • Beschäftigungsart Ausbildungsplatz
  • Eintrittstermin Ab sofort
  • Befristung unbefristet
  • Einsatzort
  • Arbeitszeit Vollzeit
  • Wochenarbeitszeit 40.0
  • Arbeitszeit - Zusatzinfo Internatunterbringung während der Berufsschulzeit in Rudolstadt möglich.

Stellenbeschreibung

Wir bieten zum 01.08.2018 mehrere Ausbildungsstellen zum/zur Kosmetiker/in.

Ausbildungsbetriebe: Meiningen, Bad Salzungen, Schmalkalden, Eisenach, Gotha, Waltershausen
Berufsschule: Rudolstadt
Dauer: 3 Jahre

Die Tätigkeit und Ausbildung im Überblick
Kosmetiker/innen beraten Kunden über Behandlungen zur Körper- und Schönheitspflege und führen Gesichts- sowie Ganzkörperbehandlungen durch. Daneben verkaufen sie kosmetische Produkte.
Kosmetiker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf (3-jährige Ausbildung) nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Wir erwarten von den Bewerbern/Bewerberinnen:
Freude am Umgang mit Menschen, Kreativität, Präzises Arbeiten, Freundliches Auftreten, Gepflegtes Äußeres, Belastbarkeit

Auf Ihre aussagefähige Bewerbung per Post oder per Email freuen wir uns.

Erfordernisse

Ausbildungsinhalte: Kosmetik, Fußpflege, dekorarive Kosmetik, Handpflege, Nageldesign

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse

Kontakt:

NAGELNEU GmbH
Friedensstraße 37
98593 Floh-Seligenthal

Rückfragen:

Frau Anja Huse-Schreiber

E-Mail:

info@nagelneu-gmbh.de 

Chiffre:

10000-1160130369-S 

Weitere Stellenangebote von: Nagelneu GmbH

(Letzte Bearbeitung: 03.08.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.