Ingenieur/Ingenieurin für Elektrotechnik

  • Kurzbeschreibung Softwareentwickler/in - Rauchwarnsysteme
  • Beschäftigungsart Arbeitsplatz
  • Eintrittstermin Ab sofort
  • Befristung unbefristet
  • Einsatzort Dresden
  • Verdienst ab 50 T€/a entsprechend Qualifikation
  • Arbeitszeit Vollzeit
  • Wochenarbeitszeit 40.0

Stellenbeschreibung

ür unseren Kunden, einen weltweit tätiges Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Softwareentwickler (m/w) für Rauchwarnsysteme im Bahnbereich.

Ihre Aufgaben:

-Entwicklen von Software für Rauchwarnsysteme
-Erstellen und Bearbeiten von Anforderungen und Requirement
-Erstellen des Softwaredesigns auf Basis vorhandener Strukturen und codieren in der Sprache “C”
-Erstellen von Testfällen und Durchführung von Integrations- und Low-Level Tests

Ihre Qualifikationen:

-Abgeschlossenes Studium im Bereich Elektrotechnik oder vergleichbare Qualifikation
-Kenntnisse in der Programmierung von Mikrocontrollern in ANSI-C
-Kenntnisse in der Skriptsprache Python
-Erfahrung im Umgang mit UNIX/LINUX-Werkzeugen
-Gutes Englisch in Wort und Schrift

Erfordernisse

Qualifikation:

  • Softwaredesign (sehr gut)
  • Betriebssystem LINUX (sehr gut)
  • Programmiersprache C++ (sehr gut)
  • Entwicklungsumgebung Visual C++ (sehr gut)
  • Programmiersprache Python (sehr gut)

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse

Kontakt:

IPN Brainpower GmbH & Co.KG
Gutenbergplatz 1C
04103 Leipzig

Rückfragen:

Frau Sylvia Seim

Telefon:

+49 341 99391935

E-Mail:

sylvia.seim@ipn-gruppe.com 

Chiffre:

10000-1160086752-S 

Weitere Stellenangebote von: IPN Brainpower GmbH & Co.KG

(Letzte Bearbeitung: 03.07.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.