Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau

  • Beschäftigungsart Ausbildungsplatz
  • Eintrittstermin 31.08.2018
  • Befristung keine Angabe
  • Einsatzort 89231 Neu-Ulm
  • Arbeitszeit Vollzeit
  • Arbeitszeit - Zusatzinfo auch Teilschicht - bis 22:00 Uhr max.

Stellenbeschreibung

Wir bieten zum 01.08.2018 / 01.09.2018 einen Ausbildungsplatz zum/zur Restaurantfachmann/-frau an.

Restaurantfachleute bedienen die Gäste in Gastronomiebetrieben. In erster Linie beraten sie bei der Auswahl von Speisen und Getränken, servieren und kassieren, bereiten aber auch größere Veranstaltungen vor. In Hotelbetrieben arbeiten sie außerdem im Etagenservice.

Restaurantfachleute arbeiten hauptsächlich in Restaurants, Hotels, Gasthöfen und Pensionen. Darüber hinaus sind sie in Kaufhäusern und Verbrauchermärkten mit Tagescafés oder in Spielbanken und Spielotheken mit Servicebereich oder in Metzgereien mit Cateringservice tätig.

Restaurantfachmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Unterkunft wird gestellt.
Wir erwarten mindestens den erweiterten Hauptschulabschluss.
Bei Interesse bewerben Sie sich bitte schriftlich!

Erfordernisse

Bewerbung

Art:

schriftlich

Erforderliche Unterlagen:

Lebenslauf, Zeugnisse, Anschreiben

Kontakt:

Brauerei Gaststätte Schlössle Zoller u. Mayländer
Schlößleweg 3
89231 Neu-Ulm

Rückfragen:

Herr Zoller

Telefon:

+49 731 9727277

Chiffre:

10000-1156433681-S 

(Letzte Bearbeitung: 04.07.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.