Lackierer/Lackiererin in der Spritzlackierung

  • Beschäftigungsart Arbeitsplatz
  • Eintrittstermin Ab sofort
  • Befristung keine Angabe
  • Einsatzort Bielefeld
  • Verdienst ab 12,00 € / Std bis 16,00 € / Std. möglich
  • Arbeitszeit Vollzeit
  • Wochenarbeitszeit 35.0

Stellenbeschreibung

Ihr Profil:
- abgeschlossene Berufsausbildung in dem oben genannten Beruf oder vergleichbare Ausbildung
- selbstständiges Arbeiten
- hohe Flexibilität, Belastbarkeit, Anpassungs- und Teamfähigkeit
- PKW und Führerschein sind wünschenswert.

Kenntnisse/Fähigkeiten:
- Berufserfahrung in sämtlichen Bereichen des Spritzlackiererhandwerks
- Industrielackierungen (Metall und/oder Holz)
- Schleifen, Lackieren, Spachteln (Airless- Spritzen)
- Einsatz als Spritzlackierer in der Maschinenbauindustrie oder der Möbelindustrie

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, oder rufen Sie uns einfach an. Gerne beantworten wir Ihnen offene Fragen.

Erfordernisse

Qualifikation:

  • Spritzlackieren (sehr gut)

Führerschein:

Fahrerlaubnisklasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3) (wünschenswert)

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Facharbeiterbrief

Kontakt:

DIGO Personal GmbH
Sanddornweg 5
32049 Herford

Rückfragen:

Herr Maiwald

Telefon:

+49 5221 281080

E-Mail:

info@digo-personal.de 

Chiffre:

10000-1150977088-S 

Weitere Stellenangebote von: DIGO Personal GmbH

(Letzte Bearbeitung: 14.11.18)




Inhalte: © Bundesagenturfür Arbeit

Hier finden Sie freie Stellen, die Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet oder in die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de eingegeben und einer Veröffentlichung bei öffentlich-rechtlichen Kooperationspartnern der BA zugestimmt haben. Die Daten basieren auf Angaben der Arbeitgeber. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Bitte richten Sie Anfragen zur Korrektur der dargestellten Stellenangebote ausschließlich an die Bundesagentur für Arbeit.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) wird auch umgangssprachlich noch Arbeitsamt genannt.