Themen » Immobilien & Wohnen » Ratgeber Haushalt

Paketzustellung: Wenn der Bote niemals klingelt

Wer ein Paket zustellen lassen möchte, muss nicht mehr zu Hause sitzen und warten. Die Paketdienste bieten verschiedenen Möglichkeiten, wie Kunden die Lieferung beeinflussen können.
Endlich ist das Paket da!
Endlich ist das Paket da! Damit Kunden zur richtigen Zeit zu Hause sind, können sie sich benachrichtigen lassen. © dpa

Da wartet man sehnsüchtig auf das Paket, und dann ist man gerade außer Haus, wenn es zugestellt wird. Oder man findet nur eine Benachrichtigung über den gescheiterten Zustellversuch im Briefkasten, obwohl man eigentlich zu Hause war. Hat der Zusteller etwa gar nicht geklingelt? Falls das tatsächlich passieren sollte, kann der Empfänger ohnehin nicht viel machen, erklärt Ralf Reichertz von der Verbraucherzentrale Thüringen. «Dass der Zusteller nicht geklingelt hat, müssen Sie erst einmal nachweisen. Und wenn es hart auf hart kommt, steht dann Aussage gegen Aussage.»

Möglichkeiten der Paketzustellung

Abwarten und Tee trinken ist aber nicht das Einzige, was Kunden bleibt. Es gibt Möglichkeiten, die Lieferung des Paketes zu beeinflussen. Dafür muss er allerdings meist beim Paketzusteller registriert sein. Ein Überblick:

Paketzusteller informiert Kunden per SMS

DPD, DHL und GLS teilen dem Empfänger per SMS oder E-Mail mit, dass eine Paketlieferung ansteht. Das Zeitfenster der Lieferung begrenzen sie dabei auf zwei bis vier Stunden. Außerdem ist es möglich, den Zustelltermin zu verschieben. Die Bedingungen und Fristen für diesen Service sind auf den Internetseiten der jeweiligen Paketdienste genau beschrieben.

Paketzustellung zum Wunschziel

Bei DHL zum Beispiel können registrierte Empfänger sich das Paket in eine Filiale schicken lassen, einen Nachbarn des Vertrauens angeben oder es an einem verabredeten Ort abstellen lassen- etwa in der eigenen Garage. Solche Services bietet auch Hermes und GLS an: Das Abstellen am Wunschort ist genauso möglich wie die Zustellung an einen Paketshop oder die Änderung der Lieferadresse.

Paketzusteller: Zweiter Versuch zu einem anderen Temin

Wurde das erste Mal vergeblich versucht, das Paket zuzustellen, lässt sich eine erneute Zustellung bei Hermes und DPD auch ohne Registrierung beeinflussen. Auf der Notiz, die den Empfänger über den gescheiterten Zustellversuch informiert, findet sich ein Code. Damit können Empfänger eines DPD-Paketes online einen Zustelltag auswählen, eine neue Adresse angeben, einen Abstellort oder einen Paketshop aussuchen. Bei Hermes geht das telefonisch. 

Paketzusteller machen unterschiedlich viele Versuche

Die Anbieter machen unterschiedlich viele Zustellungsversuche, bevor das Paket eingelagert wird und an den Absender zurückgeht. Während DPD und Hermes dreimal beim Empfänger klingeln, ist bei GLS nach dem zweiten Versuch Schluss. Ähnlich ist es bei DHL. Die Posttochter hinterlegt das Paket nach dem ersten Versuch in einer Postfiliale. Empfänger können es dort abholen oder sich noch einmal zustellen lassen.

Briefumschlag

Briefe verloren: Was Postkunden tun können

Was tun, wenn der Brief nicht im Kasten landet? Wo und wie Post- Kunden nachforschen können und welche Post- Versandarten sicherer sind. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: 18. Dezember 2015
(Bilder: Marcel Hol/ www.sxc.hu ; Movago GmbH; Patrick Lebeda / www.sxc.hu ; Birgit Lieske / www.pixelio.de )

Das Wetter

max 2°C
min -3°C
Bedeckt mit vereinzelt gefrierenden Regen Weitere Aussichten »

Umzugsfirmen in Berlin finden

Umzugshelfer
Professionelle Umzugsunternehmen übernehmen den Transport der Möbel und Kisten zum neuen Wohnort und kümmern sich um die gesamte Logistik. mehr »

Umzugsratgeber

Umzugskarton
Behörden, Umzugsunternehmen, Tipps - damit der Umzug nicht zum Chaos wird. mehr »

Gewerbeimmobilien 

B2B Deutschland
Finden Sie Ihre Gewerbeimmobilie in Berlin und Brandenburg mehr » 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen
Alles für Haus & Garten. Mit den kostenlosen Kleinanzeigen werden Sie fündig. mehr »