Direkt zum Inhalt der Seite springen
Themen » Immobilien & Wohnen » Wohnen Ratgeber

Givebox erobert Städte: Schenken statt spenden

Facebook-Initiative wird zum Trend: In kleinen Holzbuden verschenken Menschen gebrauchte Dinge aus ihrem Haushalt. Damit sollen Ressourcen geschont werden.
Givebox
In der Givebox kann jeder aussortierten Hausrat abgeben. © dpa

Reiner Redlich strahlt vor Glück. Der 51-Jährige hat ein neues Licht für sein Fahrrad geschenkt bekommen - von wem, weiß er selbst nicht. Die Beleuchtung hat er in einer «Givebox» im Düsseldorfer Stadtteil Flingern gefunden, einer Art begehbarem Kleiderschrank am Straßenrand. In den telefonzellengroßen Buden kann jeder seinen aussortierten Hausrat anonym verschenken. Gebrauchte Regenjacken, Lexika, Schallplatten, Kaffeetassen und Küchengeräte warten in den ein Quadratmeter großen Geschenke-Buden auf neue Besitzer. Wer etwas in der «Gabenkiste» entdeckt, das ihm gefällt, darf es ohne Gegenleistung mitnehmen.

Givebox: Schätze, die man noch braucht

«Es sind unheimlich tolle und brauchbare Sachen dabei», sagt Redlich, während er stolz auf seinem silberfarbenen Rad mit der neuen Lampe sitzt. Dass er die Leuchte ausgerechnet fand, just als er eine neue brauchte, kann er kaum fassen. Selten vergehen zehn Minuten, ohne dass Anwohner aussortierte Kleider in die Box hängen oder Passanten das Bücherregal nach kleinen Schätzen durchstöbern. «Fast stündlich wechselt das Inventar», sagt Kevin Kribben, der mit handwerklichem Geschick den Bau der Düsseldorfer Kiste unterstützte. «Eigentlich könnte sich jemand mit einer Kasse davor setzen und Geld verlangen.»

Schonung von Ressourcen

«Wir alle haben Dinge, die wir nicht mehr brauchen, die aber zu schade zum Wegschmeißen wären», fasst die Berliner «Givebox»-Initiative auf ihrer Facebook-Seite zusammen. Das Projekt «stärkt die Nachbarschaft, hilft anderen Menschen, befreit von Krempel» - und setzt dabei auf Nachhaltigkeit und die Schonung von Ressourcen», heißt es. Seit ihrer ersten Gabenkiste rufen die Berliner bundesweit Nachahmer auf den Plan.

Facebook hilft

In rund 50 deutschen Städten haben Anwohner nach der Berliner Bauanleitung aus dem Internet Holzverschläge gezimmert oder suchen nach Standorten, die auch dem Ordnungsamt gefallen. Selbst in Paris, Wien, Zürich und San Francisco hat man die deutsche Idee inzwischen kopiert. «Das war ein Schneeballeffekt», sagt Silke Roggermann, Mitinitiatorin der Düsseldorfer Kiste. «Ohne Facebook hätte das nie funktioniert.»

Umsonstläden und Verschenke-Websites

Gebrauchte, aber noch brauchbare Dinge an Fremde abgeben- die «Givebox» ist nur ein Beispiel für die Anonymisierung des Schenkens. Auch die Betreiber von Umsonstläden und Verschenke-Websites treiben die nachhaltige Zweitverwertung von Gebrauchtem voran. Das Tauschprojekt «Bookcrossing» lässt gebrauchte Bücher um die Welt wandern zu neuen Lesern. Mehr als 150.000 Menschen in Deutschland sind nach Angaben der Gründer als «Bookcrosser» registriert.

Schenken statt spenden

Das anonyme Geschenk in der Nachbarschaft ziehen viele Anwohner aus Düsseldorf-Flingern den Sachspenden für wohltätige Zwecke vor. Denn hinter manchen Spendenaktionen verbergen sich auch gewerbliche Sammler, etwa bei Altkleidern. «Da wird mit Verwischung gearbeitet» sagt Andreas Voget, der einige schwarze Schafe der Altkleider-Branche kennt. Er ist Geschäftsführer von «Fair Wertung», einem Dachverband von mehr als 100 kirchennahen und gemeinnützigen Organisationen, die gebrauchte Textilien sammeln.

Von der «Givebox» ist Voget begeistert, warnt aber: «Kleidung ist ein Wertstoff. Wenn sich herumspricht, dass in diesen Häuschen Kleidung liegt, werden die angefahren und ruckzuck über Nacht ausgeräumt.»

ko-j

Recycling-Möbel für Individualisten

Lampen aus Eisstielen, Duschen aus Telefonkabinen und aus alten Kanistern werden schicke Hocker: Recycling Möbel sind unverwechselbar. mehr »
Quelle: dpa
(Bilder: dpa; promo; Patrick Lebeda / www.sxc.hu ; bilderbox / www.fotolia.com ; George Bosela / www.sxc.hu ; BerlinOnline/Robert Neukum; Birgit Lieske / www.pixelio.de )
Tragen Sie jetzt Ihr Unternehmen ein!
Oft gesucht in "Immobilien & Wohnen"

Günstige Umzugsunternehmen

Immobilienscout24
Stressfrei Umziehen? So schnell gehts: Einfach Umzugsdaten eingeben und kostenlos unverbindliche Angebote von Umzugsfirmen erhalten. mehr »

Umzugsratgeber

Umzugskarton
Behörden, Umzugsunternehmen, Tipps - damit der Umzug nicht zum Chaos wird. mehr »

Stadtteile

Karte
Berliner Stadtteile und Ortsteile mit Infos zu Wohnlage, Infrastruktur, Behörden und mehr »

A-Z für Neuberliner

Buchstaben Ausschnitt 170x128
Alles, was Neuberliner wissen müssen: Adressen, Ämter, Kultur, Sport und mehr »

Gewerbeimmobilien 

B2B Deutschland
Finden Sie hier Ihre Gewerbeimmobilie in Berlin und Brandenburg mehr » 

Design-Hotels in Berlin

Muster richtig mixen
Hotels mit ausgewähltem Design in Berlin. Mit Fotos, Infos, Buchung und mehr »

Einkaufscenter nach Bezirk

Das Schloss
Alle Einkaufscenter Berlin in der Übersicht, sortiert nach Bezirk. mehr »

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen
Alles für Haus & Garten. Mit den kostenlosen Kleinanzeigen werden Sie fündig. mehr »