Themen » Immobilien & Wohnen » Hausbau

Versicherungen: Welche für Hausbau und Bauherren nötig sind

Welche Versicherungen Bauherren brauchen, was sie abdecken und welche man schon vor Baubeginn abschließen sollte.
Auf dem Weg zum Traumhaus
Die Bauleistungsversicherung springt ein, wenn unvorhergesehene Schäden am Bau auftreten. © dpa

Der Verband Privater Bauherren in Berlin rät zu drei Versicherungen, die Bauherren abschließen sollten:
- eine Bauleistungsversicherung
- eine Bauherrenhaftpflichtversicherung und
- eine Wohngebäudeversicherung.

«Alle drei schützen teure Investitionen während und nach dem Bau», erläutert Vorsitzender Thomas Penningh. «Auch Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung sind sinnvoll», ergänzt Sylvia Schönke von der Verbraucherzentrale Brandenburg in Potsdam. Sie bewahren den Versicherten und seine Familie davor, bei schwerer Erkrankung oder Tod in ein finanzielles Loch zu fallen.

Bauleistungsversicherung haftet bei Schäden am Bau

Die Bauleistungsversicherung gilt während der Bauphase. Sie springt ein, wenn unvorhergesehene Sachschäden am Bau auftreten. Dazu gehören Dacheinstürze oder Überflutungen nach Wolkenbrüchen und Stürmen ebenso wie Vandalismus auf der Baustelle. Die Bauherrenhaftpflicht hilft, wenn Dritte auf der Baustelle zu Schaden kommen oder wenn Kinder beispielsweise trotz Absperrungen auf dem Rohbau spielen und abstürzen.

Bauherrenhaftpflicht oder Privathaftpflicht?

Peter Breitfeld, unabhängiger Berater vom Bauherren-Schutzbund in Berlin, rät zu prüfen, ob das sogenannte Risiko der Verwirklichung privater Bauvorhaben bereits Tarifbestandteil der eigenen Privathaftpflicht ist: «Dann kann auf eine spezielle Bauherrenhaftpflicht verzichtet werden. Auch der Wechsel in einen solchen Privathaftpflichttarif kann rechtzeitig vor Beginn des Bauvorhabens Sinn machen. Das spart Kosten.»

Bauhelferversicherung: Wenn Freunde und Verwandte mitbauen

«Eine Bauhelferversicherung ist für all diejenigen ratsam, die in Eigenregie und mit der Hilfe von Freunden und Verwandten bauen. Sie sind in der Bauherrenhaftpflicht nicht mit abgedeckt», fügt Schönke hinzu. Für die Tätigkeit von Bauhelfern bestehe außerdem eine Melde- und Versicherungspflicht bei der Bauberufsgenossenschaft, ergänzt Breitfeld. In Abhängigkeit vom Umfang der Eigenleistungen werden Beiträge zur Genossenschaft fällig. Die Privathaftpflicht greife nur bei kleineren Bauvorhaben wie einem Carport oder einem Schuppen.

Wohngebäudeversicherung schützt ab dem Einzug

Ab dem Einzug schützt die Wohngebäudeversicherung das fertige Objekt. «Bis 1994 mussten Bauherren in einigen Bundesländern ihre Wohnhäuser Brandschutz versichern. Diese Pflicht wurde durch die freiwillige Wohngebäudeversicherung ersetzt», erläutert Penningh. Sie sei empfehlenswert, denn sie decke in der Regel alle Schäden, die durch Brand, Explosion, Frost, Leitungswasser, Rohrbruch, Sturm oder Hagel entstehen.

Feuerrohbauversicherung greift nach Fertigstellung

Eine weitere sinnvolle Police ist die Feuerrohbauversicherung. «Sie kann als kostenfreier Bestandteil der Wohngebäudeversicherung vereinbart werden, wenn diese bereits vor Baubeginn abgeschlossen wird. Die volle Wirkung erhält die Wohngebäudeversicherung nach Fertigstellung und Bezug des Hauses. Erst dann wird auch der Beitrag fällig», erklärt Breitfeld. Während der Bauzeit sei das Objekt beitragsfrei gegen Feuerrisiko versichert. Bei der Bauherrenhaftpflicht und Bauleistungsversicherung ist es genau umgekehrt. Sie werden nur für die Bauzeit gegen Einmalbeitrag abgeschlossen und enden nach Fertigstellung des Hauses wieder.

Glasversicherung und Gewässerhaftpflicht

Interessant für Hausbesitzer sind ferner die Glasversicherung und die Gewässerhaftpflicht. «Sie lässt vor allem Eigentümer ruhiger schlafen, die noch einen alten Öltank im Garten liegen haben», sagt Penningh. Die Haus- und Grundstücksbesitzerhaftplicht schützt den Hausherren zusätzlich vor hohen Forderungen, wenn beispielsweise ein Passant vor der Tür stürzt oder ein Ziegel vom Dach rutscht und den Zeitungsträger verletzt. Hier sollte ein Bauherr nachprüfen, ob dieses Risiko als Eigentümer unbebauter Grundstücke in der Privathaftpflicht vielleicht bereits mit abgedeckt ist.

Baufertigstellungsversicherung schützt bei Ausfall des Bauunternehmens

Daneben gibt es Versicherungen für Bauherren, die ganz sicher gehen wollen. Die Baufertigstellungsversicherung und die Baugewährleistungsversicherung mindern das Risiko, durch einen Ausfall des Bauunternehmers während der Bauzeit und in der Gewährleistungsfrist auf allen Kosten sitzen zu bleiben. Vor den Risiken könne sich schützen, wer entsprechende Versicherungspolicen oder Bürgschaften von Kreditinstituten zur Bedingung im Bauwerkvertrag macht, sagt Harald Rupp vom unabhängigen Informationsportal Hausbautipps24 aus Uelzen.

Vorsicht bei automatischen Erhöhungen

«Berechnen Sie die Versicherungssummen genau und achten Sie bei den Zusatzversicherungen, insbesondere der Elementarschadenversicherung als Teil der Gebäudeversicherungspolice, auf eine exakte Vertragsformulierung», rät Rupp. Vorsicht sei bei indexierten oder prozentualen automatischen Erhöhungen der Versicherungssummen geboten: «Das führt oft schnell zu überhöhten Beiträgen.»

Informationen der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentralen haben den Ratgeber «Versicherungen für Haus und Wohnung» (4,90 Euro) herausgegeben. Er kann im Internet unter «vz-ratgeber.de» oder telefonisch unter 0211/3809555 bestellt werden.

Der Verband Privater Bauherren hat ebenfalls einen Ratgeber für Bauherren zum Thema Versicherungen herausgegeben. Er kann im Internet unter «vpb.de» oder telefonisch unter 030/2789010 bestellt werden.

Quelle: dpa
Aktualisierung: 26. Februar 2016
(Bilder: TB Guide; Movago GmbH; Patrick Lebeda / www.sxc.hu ; bilderbox / www.fotolia.com ; Birgit Lieske / www.pixelio.de )

Das Wetter

max 35°C
min 20°C
Klar Weitere Aussichten »

Die neuen Wohntrends in Berlin! 

TB Guide
Jetzt im TB GUIDE: 352 Seiten mit DIY-Ideen für Küche und Wohnzimmer. Außerdem: großes Matratzen-Special. Plus-E-Bike-Gewinnspiel!
Jetzt inspirieren lassen >> 

Umzugsfirmen in Berlin finden

Umzugshelfer
Professionelle Umzugsunternehmen übernehmen den Transport der Möbel und Kisten zum neuen Wohnort und kümmern sich um die gesamte Logistik. mehr »

Umzugsratgeber

Umzugskarton
Behörden, Umzugsunternehmen, Tipps - damit der Umzug nicht zum Chaos wird. mehr »

Gewerbeimmobilien 

B2B Deutschland
Finden Sie Ihre Gewerbeimmobilie in Berlin und Brandenburg mehr » 

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen
Alles für Haus & Garten. Mit den kostenlosen Kleinanzeigen werden Sie fündig. mehr »