Direkt zum Inhalt der Seite springen
Themen » Gesundheit & Beauty » Rezepte

Christstollen Dresdner Art selbst backen

Christstollen ist ein traditionelles Weihnachtsgebäck. Man kann ihn selbst backen, braucht dafür aber etwas Geduld.
Christstollen
Lecker, aber nicht leicht: Der Christstollen © dpa

Zutaten für zwei Christstollen Dresdner Art:

1000 g Mehl
500 g Butter
175 g Zucker
2 Würfel Hefe (a 60 g)
250 ml Milch
2 Eigelb
1 gestr. TL Salz
500 g Rosinen
200 g Orangeat
100 g Zitronat
150 g Mandeln (gehackt)
70 ml Rum
150 g Puderzucker

Zutaten Orangeat und Zitronat

Hergestellt werden die auch als Succade bezeichneten Backzutaten nicht - wie oft vermutet - aus Zitronen und Orangen. Bei Zitronat handelt es sich vielmehr um Stücke aus kandierten Schalen der Zedratbaum-Frucht (Citrus medica). Die grüngelben Früchte werden bis zu drei Kilogramm schwer, haben relativ wenig Fruchtfleisch, aber eine außergewöhnlich dicke Schale. Angebaut wird der Baum vor allem in Süditalien, Korsika, Marokko und Puerto Rico.
Orangeat wird aus kandierten Bitterorangen-Schalen hergestellt. Die auch Pomeranzen genannten Früchte sind eine Kreuzung aus Mandarine und Pampelmuse. Ihre Schale ist dicker und unebener als die von Apfelsinen.

Geschichte des Christstollen

Ursprünglich war der Stollen ein- etwas fades- Fastengebäck und durfte nur aus Wasser, Hefe, Mehl und Öl bestehen. Erst Papst Innozenz VIII. erlaubte 1491 in einem als Butterbrief bekannten Schreiben gehaltvollere Zutaten. Seither entwickelte sich der Stollen zu einem beliebten Gebäck zur Weihnachtszeit. Mit der Zeit wurde besonders der Dresdner Stollen bekannt, der schon im 15. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde. Übrigens: Nicht jeder Stollen darf als Dresdner Stollen bezeichnet werden, sondern nur die, die auch bestimmte Qualitätsstandards, z. B. einen hohen Buttergehalt, einhalten - und in Dresden hergestellt werden.

Zubereitung Christstollen Dresdner Art:

Am Vortag:
70 ml Rum mit 100 ml Wasser verdünnen, Rosinen, Orangeat, Zitronat und Mandeln darin einweichen und abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Am Backtag:
Wichtig: Hefeteig muss an einem warmen, aber nicht heißen!, und zugfreien Ort zubereitet werden.

Hefeteig zubereiten und gehen lassen
Zuerst einen Hefeteig zubereiten: 500g Mehl in eine Schüssel geben, an den Rändern leicht hoch drücken. Die Hefe in die Mitte bröseln, Zucker darüber streuen und mit der Hälfte der lauwarmen (nicht zu heißen!) Milch übergießen und alles zu einem glatten Teig durchkneten. Zugedeckt an einem nicht zu warmen Ort rund 30 Minuten gehen lassen.

Danach das restliche Mehl, die Milch, die Eigelbe und das Salz unterkneten. 375 Gramm der weichen Butter in kleinen Stücken nach und nach zugeben und unterarbeiten. Von der Früchtemischung ggf. die restliche Flüssigkeit abgießen, eingeweichte Früchte in den Teig einarbeiten. Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Ausrollen
Teig in zwei Stücke teilen. Jeweils zu einem Rechteck ausrollen. Anschließend erst ein Drittel des Teiges längst einschlagen, dann wird der andere Teil darübergelegt. Dann muss der Laib nochmals 10 Minuten gehen.

Backen
Die Stollen auf doppelt gefaltetes Backpapier setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten erst 45 Minuten, dann bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 150 Grad) weitere 15 Minuten backen.

Mit Butter bestreichen
Während des Backens den Christstollen regelmäßig mit der restlichen, flüssigen Butter bestreichen, damit er saftig wird und eine leichte Kruste bekommt. Je nach Vorliebe dann mit Zucker oder Puderzucker bestreuen.

Tipps:
Generell schmecken in der Form gebackene Christstollen etwas saftiger. Die sogenannte frei geschobene Variante ist dagegen trockener. Am besten schmeckt der Stollen, wenn er ein bis zwei Wochen alt ist. Kühl und trocken gelagert hält sich er rund zwei Monate.

Quelle: kra/BerlinOnline/dpa
Aktualisierung: Freitag, 29. November 2013 13:18 Uhr
(Bilder: www.filastockphoto.com/ www.pixelio.de; dpa; Klicker/pixelio.de)
Tragen Sie jetzt Ihr Unternehmen ein!
Oft gesucht in "Gesundheit & Beauty"

Schwimmbäder und Thermen

Tauchen Mann Hallenbad
Schwimmbäder, Thermen, Fun- und Solebäder in Berlin und Brandenburg mehr »

Sport & Fitness

Stoßen, Schlagen, Schwitzen
Sportevents, Vereine, Adressen, Freizeitsport, Fitnessratgeber und mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Rund 2500 Restaurants, Cafés und Bars in Berlin mit Infos, Öffnungszeiten und Verkehrsverbindung mehr »

Kleinanzeigen auf Berlin.de

Stöbern Sie durch die Kleinanzeigen zum Thema Gesundheit & Beauty... mehr »