Themen » Gesundheit & Beauty » Nachrichten

Eichenprozessionsspinner-Raupen sollen mit Insektizid bekämpft werden

Eichenprozessionsspinner
Eichenprozessionsspinner befallen Bäume. Foto: Patrick Pleul/Archiv © dpa

Zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in Brandenburg will Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) für 1,7 Millionen Euro ein biologisches Insektizid kaufen.

Geplant seien 20.000 Liter des Mittels Dipel ES, sagte Vogelsänger am Freitag in der Fragestunde des Potsdamer Landtages. Es eigne sich sowohl für den Wald als auch für den öffentlichen Raum. Für einen großflächigen Einsatz bedürfe es jedoch noch einiger Genehmigungen und Absprachen. Das Ministerium gehe davon aus, dass die ausstehenden Fragen noch rechtzeitig bis zum Frühjahr geklärt sind, ergänzte ein Sprecher.

Der Eichenprozessionsspinner verbreitet sich seit Jahren. Die Brennhaare der Larve können beim Menschen zu Hautirritationen, Augenreizungen und Atembeschwerden führen.

Quelle: dpa
Aktualisierung: Freitag, 14. Dezember 2012 15:06 Uhr
(Bilder: Gerd Altmann/ www.pixelio.de. ; www.filastockphoto.com/ www.pixelio.de; Klicker/pixelio.de)

Sommer, Sonne, Hitzwelle

Sonne
Wie man auch an den heißesten Tagen des Jahres cool bleibt mehr »

Schwimmbäder in Berlin

Tauchen Mann Hallenbad
Schwimmbäder, Thermen, Fun- und Solebäder in Berlin und Brandenburg mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantfinder mehr »

Kleinanzeigen auf Berlin.de

Stöbern Sie durch die Kleinanzeigen zum Thema Gesundheit & Beauty mehr »