Direkt zum Inhalt der Seite springen
Themen » Gesundheit & Beauty » Beauty

Augenlidstraffung: Operation, Kosten, Risiko

Eine ambulante Operation- schon ist der Blick wieder wach und frisch: Augenlidkorrekturen sind beliebt und inzwischen auch bezahlbar. Wie sie ablaufen, was sie bringen.
Schlupflider korrigieren
Die Korrektur der Schlupflider erfolgt meist mit dem Skalpell, möglich ist das aber auch mit einem Laser. © dpa

Schlupflider entstehen, wenn die Haut am Auge an Spannkraft verliert. Oft liegt das am Alter. Einige Menschen leiden jedoch grundsätzlich an sogenannten verkleinerten Augen. In beiden Fällen kann eine sogenannte Augenlidkorrektur (med. Blepharoplastik), auch Lidstraffung genannt, helfen.

Was passiert vor der Augenlidkorrektur?

Patienten sollten den Eingriff gründlich abwägen. «Vorab finden eingehende Beratungsgespräche statt, und es werden Fotos gemacht, um dem Patienten den 'Vorher-Nachher-Effekt' zeigen zu können», sagt Prof. Dennis von Heimburg von der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen in Berlin.
Vor der Operation wird das Schnittmuster am Auge im Sitzen angezeichnet, denn wenn der Patient liegt, fällt das Lid ganz anders. Außerdem wird der Überhang am Lid ausgemessen.

Was passiert bei der Operation zur Augenlidkorrektur?

Zuerst wird der betreffende Bereich am Auge lokal betäubt. Die eigentliche Augenlidkorrektur erfolgt dann durch einen Schnitt mit dem Skalpell. Während der OP wird auch Muskel- und Fettüberschuss im inneren Augenwinkel und unterhalb der Augenbraue entfernt. Die Wunde vernäht der Chirurg mit einem sehr dünnen Faden unterhalb der Hautoberfläche.

Was passiert nach der Operation?

Die Augen sind nach der Lidstaffung geschwollen und meist treten Blutergüsse auf. Die frischen Operationsnähte werden mit dünnen Pflastern abgedeckt. Nach der OP bekommen Patienten in der Erholungsphase Kühlpads auf die Augen. Anschließend sollte in der ersten Woche nach dem Eingriff drei- bis viermal pro Tag die Augen gekühlt werden. Nach ca. einer Woche werden die Fäden gezogen.

Sieht man später eine Narbe von der Augenlidkorrektur?

Die Narbe "verspielt" sich in der Oberlidfalte, d.h., der sehr dünne Narbenstrich verschwindet beim geöffneten Auge in der hinteren Lidfalte. An der Seite des Auges tritt die Narbe aus der Oberlidumschlagsfalte heraus, später verschwindet diese aber meist in der natürlichen 'Krähenfußfalte', die die meisten Menschen haben. Wenn die Schwellungen und Blutergüsse, abgeklungen sind, sieht man gar nicht, dass die OP stattgefunden hat- zumindest wenn der Eingriff gut durchgeführt wurde.

Was kostet eine Augenlidkorrektur?

Die ambulante Augenlidkorrektur kostet je nach Klinik und Narkoseart zwischen 1200 und 2000 Euro.

Zahlt die Krankenkasse eine Lidstraffung?

Eine Augenlidkorrektur gehört zu den freiwilligen Schönheitsoperationen und wird von den Krankenkassen nicht bezahlt. Ausnahme: "Wenn die Funktionalität wiederhergestellt werden muss, weil das Gesichtsfeld nachweislich eingeschränkt ist, trägt die Krankenversicherung die Kosten", so von Heimburg.

Welche Risiken gibt es bei einer Augenlidkorrektur?

Wie jede OP ist auch die Oberlidstraffung mit Risiken verbunden. So können Nachblutungen auftreten, auch Schwellungen gehören anfangs dazu.
Sorgen, dass sich die Augenform verändert oder das Auge nach einem Eingriff nicht mehr schließen zu können, sind laut Heimburg unbegründet.
Der Patient darf aber auch keine falsche Erwartungen haben: Eine ästhetische Korrektur behebt keine grundlegende Unzufriedenheit und keine psychischen Probleme.
Verletzungen des Augapfels und des Sehorgans sind nicht zu befürchten, da sich die Augenlidkorrektur fast nur im Hautbereich abspielt.

Können Botox oder Cremes eine Augenlidkorrektur ersetzen?

Eine echte Alternative zur Schlupfliderkorrektur gibt es derzeit nicht. «Wenn das Gewebe erschlafft ist, hilft keine äußerliche Behandlung wie eine Creme», sagt Eva-Maria Baur von der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. «Manchmal kann man mit Botox die Augenbrauen etwas heben.» Das könne einen ähnlichen, aber nicht den gleichen Effekt wie eine Lidstraffung erzielen. Zudem läßt die Wirkung von Botox nach einer Weile nach, eine Augenlidkorrektur verbessert das Aussehen aber für Jahre.

Quelle: kra/BerlinOnline/dpa
Aktualisierung: Dienstag, 21. Januar 2014 15:37 Uhr
(Bilder: www.filastockphoto.com/ www.pixelio.de; xx-well.com; dpa; Klicker/pixelio.de)
Tragen Sie jetzt Ihr Unternehmen ein!
Oft gesucht in "Gesundheit & Beauty"

Schwimmbäder und Thermen

Tauchen Mann Hallenbad
Schwimmbäder, Thermen, Fun- und Solebäder in Berlin und Brandenburg mehr »

Online-Coaching statt nur Diät!

Gesund abnehmen
Ihr persönlicher Ernährungs- und Bewegungsplan vom Online-Coach. Jetzt testen! mehr »

Sport & Fitness

Stoßen, Schlagen, Schwitzen
Sportevents, Vereine, Adressen, Freizeitsport, Fitnessratgeber und mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Rund 2500 Restaurants, Cafés und Bars in Berlin mit Infos, Öffnungszeiten und Verkehrsverbindung mehr »

Kleinanzeigen auf Berlin.de

Stöbern Sie durch die Kleinanzeigen zum Thema Gesundheit & Beauty... mehr »