Verkehr  
 

Ampeln und Co.

Rund 3,4 Millionen Menschen leben in Berlin. Sie bewegen sich auf 5.300 Kilometern öffentlichen Straßen und benutzen dabei 1,2 Millionen Pkw, 500.000 Fahrräder, 90.000 Motorräder und 87.000 Lkw und Busse.

Damit diese Verkehrsströme reibungsfrei und gefahrlos fließen, betreibt Berlin gut 2.000 Lichtsignal- bzw. Lichtzeichenanlagen.

Die Bezeichnung Ampel ist umgangssprachlich in den meisten deutschsprachigen Ländern gebräuchlich. Allerdings wird sie in Deutschland in der StVO als Lichtzeichenanlage (kurz: LZA) bezeichnet. In der Verkehrsplanung sowie in technischen Richtlinien ist jedoch der Begriff Lichtsignalanlage (LSA) gängiger.

Video: "Immer nur rot?" - Die Funktionsweise von Ampeln

Beitrag in der TV-Sendung Galileo gibt einen guten Überblick zur Funktionsweise der Ampeln. mehr

Grundlagen

Grundsätzliches, Historisches und häufige Fragen zu Lichtsignalanlagen. mehr

Technik und Energieeinsparung

Was ist ein Verkehrsrechner? Welche Vorteile haben Leuchtdioden? Hier erfahren Sie es. mehr

Sicherheit hat Vorrang

Ampeln regeln den Verkehr und helfen gefährliche Verkehrssituationen zu entschärfen und erhöhen die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Die Schaltung der einzelnen Ampeln ist dabei eine Wissenschaft für sich. Hier erfahren Sie mehr darüber. mehr

Busse und Straßenbahnen

Fahrzeuge des ÖPNV haben an vielen Kreuzungen in Berlin Vorrang. mehr

Generalübernehmer

Die Alliander Stadtlicht GmbH kümmert sich im Auftrag der Stadt um die Planung und den Bau von Lichtsignalanlagen. mehr

Fachbegriffe

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Fachbegriffe rund um Ampeln bzw. Lichtsignalanlagen. mehr