Umwelt  

 

Wasser und Geologie

... in Berlin - Maßnahmen


Das erste Maßnahmenprogramm für die Berliner Gewässer für den Zeitraum 2010 bis 2015 als Teil des ersten Bewirtschaftungsplans Elbe ist ein Meilenstein bei der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie. Diesen ergänzenden Länderbericht finden Sie im Bereich Service.

Insgesamt neun Großprojekte sollen bis 2015 umgesetzt werden.

Alle Neune bis 2015

Einen wichtigen Baustein werden in Berlin - neben der Sanierung des Mischsystems und der Herstellung der Durchgängigkeit an den großen Schleusen - die sogenannten Gewässerentwicklungskonzepte (GEK) bilden. Diese Konzepte werden für ein konkretes Gewässer erarbeitet - derzeit z.B. für das Tegeler Fließ, die Wuhle und die Erpe.

Lokal werden Probleme und Konfliktfelder ermittelt, Entwicklungsziele definiert, potenzielle Maßnahmen abgeleitet und mit einer Kostenschätzung und Zeitplanung unterlegt. Diese Konzepte dienen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Grundlage für die Ausführungsplanung.

Gute Unterhaltung - nachhaltige Gewässerunterhaltung der kleinen Fließgewässer in Berlin

Die Pflege und Unterhaltung der Gewässer nimmt eine zentrale Position bei der Verbesserung ihrer ökologischen Qualität ein. Die Herausforderung, die eine moderne Gewässerunterhaltung zu bewältigen hat, ist groß: Denn neben der klassischen Sicherung des Wasserabflusses steht gleichberechtigt das Ziel, Gewässer und ihre Auen naturnah zu entwickeln. In der Broschüre finden Sie aktuelle Informationen zur Praxis der Gewässerunterhaltung, Wissenswertes über die Uferbereiche der Fließgewässer und rechtliche Rahmenbedingungen.

Zielgruppen:
Die Broschüre richtet sich vordergründig an interessierte Bürger, Anwohner an Fließgewässern aber auch an Vereine, NGOs und Behörden. Sie ist in einer Auflage von 2.500 Stück erschienen; ein Download steht im Bereich Service zur Verfügung.

Bestellwünsche eines Druckexemplars richten Sie bitte an gertraud.kubiak.@senuvk.berlin.de.

Berliner Gewässer