Umwelt  

 

Strahlenmessstelle Berlin

Personendosismessstelle


Personen, die ionisierender Strahlung (Röntgen-, Gamma-, Beta- oder Neutronenstrahlung) ausgesetzt sein können, müssen entsprechend §§ 40, 41 der Strahlenschutzverordnung bzw. § 35 der Röntgenverordnung hinsichtlich der von ihnen empfangenen Körperdosis an radioaktiver Strahlung überwacht werden.

In Berlin ermittelt die amtlich benannte Personendosismessstelle der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit Hilfe von Dosimetern die Personendosis bei äußerer Strahlenexposition. Es arbeiten 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den amtlichen Messungen zur Bestimmung der Personendosis und der Umweltradioaktivität. Etwa 17.000 Personen aus ungefähr 930 Betrieben sind zu überwachen, woraus sich jährlich ca. 200.000 Ermittlungen ergeben.

Für die Messung sind amtliche Personendosimeter erforderlich. Diese werden auf Anforderung in regelmäßigen Abständen von meist einem Monat ausgegeben und ausgewertet. Die Dosimeter der Messstelle für Berlin unterliegen rigorosen Zulassungsbedingungen und erfüllen alle Qualiätsanforderungen. Die Dosimeter sind an einer für die Strahlenexposition repräsentativen Stelle der Körperoberfläche zu tragen, bei Ganzkörperdosimetern ist dieses in der Regel die Vorderseite des Rumpfes. Da es auch vorkommt, dass nur einzelne Körperbereiche der Strahlung ausgesetzt sind, gibt es sogenannte Teilkörperdosimeter (Fingerring-, Brillendosimeter) - die Dosimetersonde muss grundsätzlich an der Stelle getragen werden, an der die Strahlung einwirken kann. Die Bestimmung der Personendosis dient der Kontrolle der Einhaltung der Grenzwerte der Körperdosis. Die Ergebnisse der Auswertung der Personendosimeter gehen an den Auftraggeber sowie an das Strahlenschutzregister. Die Daten werden innerhalb der Messstelle im Regelfall mindestens 30 Jahre lang aufbewahrt. So können diese z.B. im Versicherungsstreitfall herangezogen werden.

Personendosimeter

Thermolumineszenz-Dosimeter

Die nebenstehende Abbildung zeigt einen Einmal-Kunststoff-Fingerring mit einem Thermolumineszenz-Dosimeter. Das Kunststoff-Fingerring-Dosimeter ist für Beta- bzw. für gemischte Beta-Photonen-Strahlungsfelder geeignet. (Solche Strahlung wird in der Forschung und Medizin eingesetzt).


Gleitschatten-Filmdosimeter
Das Gleitschatten-Filmdosimeter dient der Messung der Ganzkörperdosis bei Einwirkung durch Photonenstrahlung (Röntgen-, Gammastrahlung) von außen.
 
Die folgende Abbildung zeigt die Bestandteile eines Albedo-Dosimeters. Dieses Dosimeter sollte verwendet werden, wenn Neutronen-Strahlung auftreten kann. (Das ist eine Strahlenart, die an Kernreaktoren und großen Beschleuniger-Anlagen auftreten kann.)
 
Albedo-Dosimeter
 



Die verantwortlichen Strahlenschutzbeauftragten der Betriebe können in der Strahlenmessstelle die für zu überwachende Personen erforderlichen Personendosimeter erhalten.

Mehr Informationen


Allgemein





Schwangerenüberwachung (pdf; 204 KB)


Technische Datenblätter der Dosimeter






Gebühren


Gebühren in der amtlichen Personendosisüberwachung - Stand April 2017 - (pdf; 95 KB)


Vordrucke




Informationen des Bundesamtes für Strahlenschutz