Natur + Grün  

 

Öffentliche Grün- und Erholungsanlagen

Gärten der Welt - Orientalischer Garten


Orientalischer Garten in den Gärten der Welt

Kontakt

Straßen- und Grünflächenamt
 
Berlin-Karte
Link zum Stadtplan
Bezirk Marzahn- Hellersdorf von Berlin

 
unter Verwendung des FIS-Broker
unter Verwendung des FIS-Broker

Neben dem Japanischen Garten, dem Chinesischen Garten, dem Balinesischen Garten und dem Koreanischen Garten wurde mit dem "Orientalischen Garten" ein weiterer Garten für die heutigen Gärten der Welt gebaut. Nach der Grundsteinlegung am 16.11.2004 konnte der Garten bereits am 07.07.2005 der Öffentlichkeit übergeben werden. Schon in den ersten Tagen bestaunten zahlreiche Besucher diese "grüne Brücke" als Ort des Austauschs zwischen den Kulturen der Welt.

Obwohl die verschiedenen Religionen und Kulturen der Welt die unterschiedlichsten Gartenformen prägten, sind Gärten überall auf der Welt Orte des Friedens, der Ruhe, der Entspannung und der Schönheit. Der neue Orientalische Garten – ein "Riyâd", d.h. ein Gartenhof - trägt den Namen "JANAN AL ANHAR AL ARBÁA - Garten der vier Ströme". Der Gartenhof ist 2.268 Quadratmeter groß, streng rechteckig, von einer vier Meter hohen Mauer umgeben und besitzt mit Keramikkacheln, den sogenannten "Zillij", reich verzierte Arkaden. Der Pavillon im Zentrum, dessen Decke mit farbigen Holzornamenten reich verziert ist, beherbergt eine Brunnenschale, die Quelle des Gartens. Hier, vom Mittelpunkt des Riyâd, haben die vier Wasserbecken ihren Ausgangspunkt. Dieser Pavillon ist umgeben von vier rechteckigen Beeten mit Rosen, Jasmin, Palmen, Agaven, Oleander und Orangen. So ergibt sich ein Ort der vollkommenen Zufriedenheit.

Der Plan dieses Gartenhofes stammt von dem Garten- und Landschaftsarchitekten Kamel Louafi und seinem marokkanischen Berater Prof. El Fai’z. Viele der Bauteile des Gartens wurden in Marokko vorgefertigt und durch Marokkanische Spezialisten in den Rohbau einfügt. Ein orientalischer Garten ist immer untrennbar mit einen Gebäude bzw. (Wohn-)Haus verbunden. Dieses zur Eröffnung des Gartens noch fehlende Gebäude konnte im August 2007 nachträglich fertig gestellt werden. Seitdem stellt der sog. "Saal der Empfänge" diesen Bezug zwischen Gebäude und Garten her.

Dieser Garten, der nach den Vorbildern berühmter Beispiele islamischer Gartenkunst entstanden ist, besitzt einen ganz anderen Charakter als die anderen in Marzahn-Hellersdorf schon gebauten gärtnerischen Wunderwerke aus Japan, China oder Bali. Er trägt dazu bei, dass die Gärten der Welt sich inzwischen zu einem überregional bekannten "Wallfahrtsort" für Gartenenthusiasten entwickelt haben.

Gärten der Welt - Orientalischer Garten
Größe 6.100 m² (davon 2.268 m² ummauerter Gartenbereich; Maße 63 x 36 Meter; sowie Begleitgrün und Rahmenpflanzung)
Freizeitangebote Naturerlebnis, Gartenräume, Information
Eingänge Eisenacher Straße
Blumberger Damm / Besucherzentrum
Gottfried-Funeck-Weg / Siegmarstraße
Öffnungszeiten Der Orientalische Garten ist von Dezember bis März 2018 geschlossen!
Die Gärten der Welt sind nach den Rückbauarbeiten zur IGA Berlin 2017 ab dem 01.12.2017 wieder geöffnet.
Bis Ende Februar 2018 gelten folgende Öffnungszeiten:
täglich von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Ab März 2018 ist von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Bei Sonderveranstaltungen können andere Regelungen gelten.
Eintrittspreise Während des Winters vom 01.12.2017 bis zum 31.03.2018:
Erwachsene 4,00 EUR (ermäßigt 2,00 EUR).
Der Preis für das Kombi-Ticket inklusive Seilbahnfahrt beträgt 6,90 EUR
(ermäßigt 4,50 EUR).

Zum Saisonstart ab 01.04.2018 gelten die regulären Tageseintrittspreise:
Erwachsene 7,00 EUR (ermäßigt 3,00 EUR).
Der Preis für das Kombi-Ticket inklusive Seilbahnfahrt beträgt dann 9,90 EUR (ermäßigt 5,50 EUR).

NEU: Feierabendticket (insbesondere für Anwohnerinnen und Anwohner der Gärten der Welt)
In den Sommermonaten wird für abendliche Spontanbesuche von Montag bis Freitag ab jeweils 17 Uhr zusätzlich ein Feierabend-Ticket zu einem reduzierten Preis von 4,50 EUR angeboten.
Besonderheit Hunde und Fahrräder dürfen nicht in den Park mitgebracht werden
Rechtsstatus Gewidmete öffentliche Grün- und Erholungsanlage
Betreiber Grün Berlin GmbH
Entstehungszeit 2004 bis 2005
Landschaftsarchitekten Kamel Louafi /
Beratung: Gartenhistoriker Prof. Mohammed El Fai`z
Pflege und Unterhaltung Grün Berlin GmbH  mehr
Verkehrsverbindungen siehe Stadtplan
fill



Orientalischer Garten - Grundsteinlegung am 16.11.2004

Orientalischer Garten - Trinkbrunnen
Trinkbrunnen

Orientalischer Garten - Kübelpflanze
Kübelpflanze

Wasserspiel im Zentrum des Orientalischen Garten
Wasserspiel

Kübelpflanzen im Orientalischen Garten
Kübelpflanzen

Sitzgelegenheiten im Wandelgang des Orientalischen Garten
Orientalischer Garten


Weitere Informationen

Weitere Hinweise