Umwelt  

 

BLUME-Messnetz und Luftdaten

Jahresübersicht der Luftqualität 2014


Schwermetalle

Die Belastung der Umwelt durch Schwermetalle wie Arsen (As), Kadmium (Cd), Blei (Pb), Quecksilber (Hg) und Nickel (Ni), die durch verschiedene industrielle Prozesse freigesetzt werden, hat in den letzten Jahren stark abgenommen. Die wichtigsten Emissionsquellen für diese Schwermetalle sind:

  • Arsen (As):
    Verbrennung von fossilen Brennstoffen (insbesondere Kohle und Heizöl), Kupferindustrie, Blei- und Zinkerzeugung
  • Kadmium (Cd):
    Verbrennung von fossilen Brennstoffen (insbesondere Kohle und Heizöl), Müllverbrennung, Zementindustrie, metallverarbeitende Industrie und industrieller Phosphatdünger
  • Nickel (Ni):
    Verbrennung von fossilen Brennstoffen (insbesondere Kohle und Heizöl) und Müllverbrennung
  • Blei (Pb):
    Verbrennung von fossilen Brennstoffen (insbesondere Kohle und Heizöl) und Müllverbrennung
  • Quecksilber (Hg):
    Verbrennung von fossilen Brennstoffen (insbesondere Kohle und Heizöl), Müllverbrennung, Schmelzprozesse und Bergbau

Als Emissionsquelle wird in Berlin hauptsächlich die Verbrennung von fossilen Brennstoffen, wie Kohle und Heizöl, gesehen.

Europaweit (EG-Richtlinie 2004/107/EG) wurden erstmals im Dezember 2004 Zielwerte für die Schwermetalle As, Cd und Ni festgelegt, die ab 2013 soweit wie möglich einzuhalten sind.

In 2014 werden an allen Berliner Messstationen der Zielwerte für As, Cd, Ni und der Grenzwert für Blei weit unterschritten. Rückblickend auf die letzten fünf Jahre wurde die untere Beurteilungsschwelle dieser Elemente nicht überschritten, somit können die Messungen durch Modellrechnungen ersetzt werden.

Jahresmittelwerte von Schwermetallen an zwei Berliner Messstation im Jahr 2014
Immissionskonzentration
Messstation As
 [ng/m³] 
Cd
 [ng/m³] 
Ni
 [ng/m³] 
Pb
 [ng/m³] 
Nansenstraße MC 42
(innerstädtischer Hintergrund)
1,4 0,3 1,4 10,3
Frankfurter Allee MC 174
(Straßenschlucht/
Hauptverkehrsstraße)
1,1 0,2 2,0 10,9
 
Zielwert 1* 6 5 20  
Grenzwert 2*       500
1* Gesamtgehalt in der PM10-Fraktion als Durchschnitt eines Kalenderjahres, Zielwert nach der 39. BImSchV, soweit wie möglich ab 2013 einzuhalten
2* Gesamtgehalt in der PM10-Fraktion als Durchschnitt eines Kalenderjahres, Grenzwert nach 39. BImSchV, einzuhalten seit 2005
MC: Nummer der Messstation
As: Arsen, Cd: Kadmium, Ni: Nickel, Pb: Blei

Quecksilber wurde in Berlin nicht gemessen. Die Messung wird auf überregionaler Ebene vom Umweltbundesamt durchgeführt.