Umwelt  

 

Schadstoffausstoß - Emissionen / Berichtspflichten

PRTR (Pollutant Release and Transfer Register)


Industriebetriebe, deren Emissionen bestimmte Schwellenwerte überschreiten, sind seit 2008 dazu verpflichtet, diese jährlich in einem integrierten Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregister zu melden. Diese Daten sind der Bevölkerung im Internet öffentlich zugänglich und informieren über:
  • die Freisetzung von Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden,
  • die Verbringung von Schadstoffen in Abwasser sowie
  • die Verbringung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen.

Die rechtliche Grundlage hierfür bildet die Verordnung über die Schaffung eines Europäischen Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregisters (E-PRTR-VO).

Meldepflichtig sind die Betreiber von Betriebseinrichtungen nach § 3 SchadRegProtAG.

Der Inhalt des Berichtes ist im Anhang III (S. 16f) der E-PRTR-VO festgelegt.

Termine

Der PRTR-Bericht ist jährlich im Folgejahr zu erstellen.
30. April: Beantragungsfrist einer Fristverlängerung für die Abgabe des PRTR-Berichtes
31. Mai: Abgabefrist des PRTR-Berichtes
30. Juni: Abgabefrist des PRTR-Berichtes bei Fristverlängerung

Weiterführende Hilfe / Informationen

  • Antworten zu häufig gestellten Fragen (FAQ), Hilfe-Dokumente und konkrete Anleitungen bezüglich des PRTR-Berichtes finden Sie hier.
  • Eine Fachhilfe zur Durchführung der elektronischen PRTR-Berichterstattung finden sie auf der Website BUBE-Online (Anmeldung erforderlich).

Die Erfassung und Abgabe des PRTR-Berichtes erfolgt über das Erfassungssystem BUBE-Online.