Umwelt  

 

Baumaschinen

Ausgabestellen von Plaketten für Baumaschinen


Es gibt drei Typen von Ausgabestellen:
  1. Ausgabestelle Typ 1:
    Technischen Dienste, die alle Maschinen (Zustand ab Werk oder nach einer Nachrüstung) kennzeichnen dürfen. Für die Kennzeichnung dürfen dem Maschinenbetreiber Kosten (für den Personalaufwand, Anfahrt) in Rechnung gestellt werden.
  2. Ausgabestelle Typ 2:
    Werkstätten, die Maschinen im Rahmen der Partikelfilternachrüstung kostenlos mit einer dunkelgrünen Plakette kennzeichnen dürfen.
  3. Ausgabestelle Typ 3:
    Vertragshändler und Vertragswerkstätten, die neuen Maschinen bei der Auslieferung an den Kunden kostenlos kennzeichnen dürfen.
Alle Ausgabestellen erhalten die Plakette kostenlos von der für Umwelt zuständigen Senatsverwaltung Berlin.

Anerkennung als Ausgabestelle

Unternehmen, die sich als Ausgabestelle von Plaketten für Baumaschinen anerkennen lassen möchten, müssen einen schriftlichen Antrag stellen. Für die Anerkennung müssen die Anforderungen an Ausgabestellen erfüllt sein. Die Anerkennung erfolgt durch Abschluss einer Kooperationsvereinbarung.
Alle Ausgabestellen werden in der Liste der Ausgabestellen (pdf; 72 KB) im Internet und periodisch im Amtsblatt veröffentlicht.

Anträge können ab sofort bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (siehe Kontakt) eingereicht werden.

Anforderungen an Ausgabestellen, Antragsformular, Unterlagen



Kontakt

Die Anerkennung als Ausgabestelle von Plaketten für Baumaschinen ist zu beantragen bei:

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin
I C 5 / Baumaschinen
Brückenstraße 6
10179 Berlin

Fax: 030 9025-2524
E-Mail: baumaschinen@senuvk.berlin.de

Telefonische Auskunft:
Frau Dr. Rauterberg-Wulff: 030 9025-2341
Herr Jarnott: 030 9025-2348