Gefördert durch:
EU

Fachlich- administrative Bearbeitung:
B.&S.U.
 

Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE)

Förderschwerpunkt 4 | Nachhaltige städtische Mobilität



BENE-Logo "Berlin mitgestalten"

 

Verminderung des CO2-Ausstoßes durch die Unterstützung einer nachhaltigen Mobilität

 

Das spezifische Ziel ist es, im städtischen Verkehr eine Verlagerung von Fahrten des Motorisierten Individualverkehrs (MIV) auf die des Umweltverbundes (ÖPNV, Rad- und Fußverkehr) zu erreichen und somit eine Reduzierung der CO2-Emissionen zu bewirken. Dabei soll gezielt an den Verlagerungspotenzialen des Pkw-Kurzstreckenverkehrs angesetzt werden, um einem Zuwachs des MIV vor dem Hintergrund des deutlichen Einwohner- und Beschäftigtenzuwachses in den kommenden Jahren entgegenzuwirken.

Was wird gefördert?
Wer kann Fördermittel beantragen?
Welche Ausgaben werden bezuschusst?
Vorlagen zum Download

 

 

Weitere Hinweise zur Förderung von Projekten zum Einsatz von Elektronutzfahrzeugen im ÖPNV und in öffentlichen Fuhrparks

 

 

Projektskizzen im Maßnahmenbereich „Einsatz von Elektronutzfahrzeugen im ÖPNV und in öffentlichen Fuhrparks“ können bis vorerst 30.06.2020 eingereicht werden. Erlangt werden kann eine Zuschussförderung von in der Regel 50% der förderfähigen Gesamtausgaben.

Ziel ist die modellhafte Erprobung innovativer Antriebssysteme, insbesondere der Einsatz von elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen im ÖPNV und in öffentlichen Fuhrparks (öffentlicher Bereich). Gefördert werden Projekte mit Vorbildcharakter, die das Land Berlin in seiner Vorreiterrolle bei der Elektromobilität stärken sowie den Umstieg auf alternative Antriebe unterstützen.

Teilnehmerkreis
Fördergegenstand
Auswahlverfahren
Auswahlkriterien
Förderfähige Ausgaben
Förderhöhe
Termine und Fristen
Unterlagen
Vorlagen zum Download