Natur + Grün  

 

Ausstellung natürlich BERLIN!

Verbindung halten – Brücken bauen

 Audiodatei zur Ausstellungstafel (mp3, 4:08 min; 9,7 MB)

Eine Luftaufnahme des sogenannten Grünauer Kreuzes zeigt einen Ausschnitt der im Südosten Berlins gelegenen Bahnanlagen. Dort kreuzen sich seit 1952 der Berliner Außenring und die Bahnstrecke Berlin-Görlitz. Die dunkelbraunen Gleise durchschneiden in weiten Kurven Grünflächen mit dichtem Baumbestand. Im unteren Drittel des Bildes verläuft neben den äußeren Gleisen eine breite Straße. Rechts im oberen Drittel überragt der helle Turm eines Stellwerkgebäudes das Gelände.
Grünauer Kreuz; Foto: Bruno D'Amicis

Über ein Geländer mit drei Informationstafeln hinweg, öffnet sich der Blick auf eine heideartige ebene Landschaft mit braun-gelbem, flachem Bewuchs. Etwas entfernt links und rechts am Bildrand stehen hohe belaubte Bäume. Dazwischen steht ein Pfahl mit einem Hinweisschild: darauf eine schwarze Eule als Kennzeichen für das Naturschutzgebiet. Am Horizont spannt sich der bewölkte Himmel über Bäume und eine Ansammlung von Häusern.
Naturschutzgebiet ehemaliges Flugfeld Johannisthal; Foto: Florian Möllers
Straßen und Schienen zerschneiden die Landschaft. Für den Erhalt der biologischen Vielfalt ist es wichtig, dass Lebensräume eng miteinander verbunden sind. Sonst werden Bestände einzelner Arten auseinandergerissen und isoliert. Was der Zauneidechse nur schwer gelingt, ist für den Fuchs eine Leichtigkeit: Er überwindet solche Hindernisse und lebt im Herzen der City.

Scheinbar wertlose Brachflächen wie Bahndämme werden als grüne Korridore von Pflanzen und Tieren genutzt. Gelungene Beispiele für die Sicherung von großen Biotopverbundflächen sind der Natur-Park Schöneberger Südgelände und das ehemalige Flugfeld Johannisthal.

 
Der Kopf einer männlichen Zauneidechse in Nahaufnahme. Das Tier hat eine leuchtend-grüne, schwarz gefleckte Schuppenhaut, die nur während der Paarungszeit diese Färbung aufweist. Das etwa 24 Zentimeter lange Reptil hat einen platten Kopf mit breiter, stumpfer Schnauze und hoch sitzenden kleinen Augen. Über Kopf und Rücken verläuft ein bräunlich gescheckter Streifen. Ein schwarzer Fleck, eine augenähnliche Zeichnung, hebt sich seitlich am Hals markant ab.
Zauneidechse; Foto: Josef Vorholt