Natur + Grün  

 

Ausstellung natürlich BERLIN!

Ruhe und Vielfalt

 Audiodatei zur Ausstellungstafel (mp3, 3:32 min; 8,3 MB)

Rechts im Bild steht ein von Moos und Efeu überwuchertes Steinkreuz auf einem verwitterten Sockel. Auch an diesem rankt Efeu empor, die Sockelplatte ist von einer tiefgrünen Moosschicht überzogen. Bei der Inschrift sind viele Buchstaben verblasst. Das Grab wird von drei großen efeuberankten Bäumen eingerahmt. Dazwischen und dahinter Sträucher, dichtes Unterholz und weitere Bäume. Das Laub ist herbstlich gelb und rotbraun gefärbt.
Naturoase städtischer Friedhof; Foto: Florian Möllers

Vor unscharfem grünem Hintergrund sitzt eine etwa handtellergroße Nachtigall auf einem quer durchs Bild verlaufenden daumendicken Ast. Das feine Gefieder des zierlichen Vogels ist an Bauch und Brust hellgrau meliert und am Hals etwas bräunlicher. An der Körperoberseite, den Flügeln und dem Schwanz prägen braun bis rötlich-braune Farbnuancen das Federkleid. Die schwarzen Augen sind weiß umrandet. Der gelbliche geöffnete Schnabel ist spitz und kurz.
Nachtigall; Foto: Florian Möllers
Einst vor der Stadt gelegen, befinden sich heute viele Friedhöfe mitten im Zentrum. Sie sind nicht nur Orte der andächtigen Stille: Die Nachtigall belebt den Friedhof mit ihrem Gesang, er erklingt weit über die Friedhofsmauern hinaus. Eichhörnchen und Amseln rascheln im Laub. Zwischen efeuumrankten Bäumen und moosbewachsenen Grabsteinen kann man der Großstadthektik für eine Weile entfliehen.

Wenn im Frühjahr Schneeglöckchen, Winterling und Blaustern blühen, zeigen sich die innerstädtischen Friedhöfe von ihrer schönsten Seite. An kaum einem anderen Ort in der City findet man eine ähnliche Pracht.

 
Die Nahaufnahme von zwei weißen Schneeglöckchenblüten. Im Hintergrund sind weitere Blüten unscharf abgebildet. An den aufrechten bis zu 15 Zentimeter hohen Stängeln wächst jeweils eine einzelne zierliche weiße Blüte, die glockenförmig nach unten hängt. Sie besteht aus drei äußeren und drei inneren Blütenblättern. Die inneren haben am unteren Rand eine hellgrüne bogenförmige Zeichnung. An den Stängeln wachsen nur wenige lange, schmale, dunkelgrüne Blätter.
Schneeglöckchen; Foto: Konrad Zwingmann