Umwelt  

 

Klimaschutzrat

Mitglieder des Klimaschutzrates (seit 2017)



Dr. Andreas Schnauß
Leiter Grundlagen bei der Vattenfall Europe Wärme AG

Nachdem Andreas Schnauß ein Studium der Chemie an der Technischen Universität Berlin absolviert hatte, promovierte der Berliner im Bereich technische Chemie. An der Technischen Fachhochschule in Berlin folgte dann ein Aufbaustudium zum Wirtschaftsingenieur. Nach dieser Zeit arbeitete er zunächst vier Jahre als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group. Seit 20 Jahren ist Andreas Schnauß bei der Vattenfall Europe Wärme AG (früher: Bewag AG). Hier beschäftigt er sich heute mit Energie- und Klimaschutzkonzepten.



Maren Kern
Vorstand Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.

Nach dem Doppelstudium der Rechtswissenschaft und Architektur war Maren Kern als Rechtsanwältin bei einer renommierten Berliner Kanzlei tätig. Im Oktober 1990 wurde sie Justitiarin beim BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., 1993 wurde sie zur besonderen Vertreterin des BBU-Vorstandes bestellt. In dieser Funktion begleitete sie die Wohnungs­unternehmen in Berlin und den neuen Bundesländern bei der Bewältigung der großen wiedervereinigungsbedingten Herausforderungen. Ende 1998 übernahm sie die Geschäftsführung der BBU-Tochter Domus Consult Wirtschafts­beratungsgesellschaft mbH, deren Auf- und Ausbau sie maßgeblich voranbrachte. Das Unternehmen berät heute sehr erfolgreich Wohnungsunternehmen und Kommunen.

Seit 1. August 2009 ist Maren Kern Vorstand beim BBU. In dieser Position leitet sie den Interessenbereich, der die Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit vertritt. Daneben ist sie u.a. im Vorstand der BBA Akademie der Immobilienwirtschaft Berlin e.V., im Aufsichtsrat der BBT GmbH, sowie Mitglied bei zahlreichen weiteren Organisationen und Gremien.



Luise Neumann-Cosel
Vorstand BürgerEnergie Berlin eG

Luise Neumann-Cosel, Jahrgang 1986, hat Geoökologie in Potsdam und Panama studiert. Sie arbeitete im Berliner Abgeordnetenhaus sowie in mehreren NGOs als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Thema Energie. Neumann-Cosel ist Mitbegründerin und Vorstand der BürgerEnergie Berlin eG und promoviert über das Wachstumsverhalten von Genossenschaften.



Dr.-Ing. Christine Kühnel
Vorsitzende des BUND Berlin

Christine Kühnel hat Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik in Kiel studiert und anschließend an der TU Berlin promoviert. Nach einer Zeit am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und im Projekt Forschungsforum Energiewende bei der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften arbeitet sie seit 2017 bei der Deutsche Energie-Agentur (dena).

Seit 2010 engagiert sich Christine Kühnel für Energiewende und Klimaschutz in Berlin. Neben ihrem Engagement als Vorsitzende des BUND Berlin und Sprecherin des Bündnis Berliner Energietisch ist sie im Vorstand des Energiewende-Netzwerks Hypatia und war Mitglied der Enquete-Kommission "Neue Energie für Berlin". Seit 2017 ist sie Mitglied im Beirat der Berliner Stadtwerke.



Jörg Simon
Vorstandsvorsitzender Berliner Wasserbetriebe

Jörg Simon ist Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe und seit Juni 2014 Vizepräsident des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft. Jörg Simon studierte an der RWTH Aachen und ist Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn beim Energiekonzern Veba im Bereich Energiewirtschaft in Gelsenkirchen. Er wechselte dann als Geschäftsführer zur OEWA Wasser und Abwasser GmbH und wurde später Geschäftsführer von Veolia Deutschland.



Matthias Trunk
Mitglied des Vorstandes der GASAG AG

Matthias Trunk ist seit September 2016 Mitglied des Vorstandes der GASAG AG, wo er für die Bereiche Vertrieb, EDL, IT, Handel und Erneuerbare Energien zuständig ist. Zuvor war Trunk Alleingeschäftsführer der SWN Stadtwerke Neumünster und der Unternehmen des SWN-Konzerns. Der Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik begann seinen beruflichen Werdegang als Hauptreferent des VEW-Konzerns, in dem er fünf Jahre tätig war. Danach folgten elf Jahre im Konzern der Stadtwerke Düsseldorf. Dort verantwortete er als Prokurist und Hauptabteilungs­leiter die Strategie und Unternehmens­entwicklung. In den Jahren 2009 und 2010 war Matthias Trunk zudem Geschäftsführer der Stadtwerke Hilden sowie Geschäftsführer der neu gegründeten Grünwerke, die ebenfalls eine Tochter der Stadtwerke Düsseldorf ist.



Dr. Marion Haß
Geschäftsführerin Wirtschaft & Politik der IHK Berlin

Von 1972 bis 1976 studierte Frau Dr. Haß Wirtschaftswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1990 promovierte sie. Nach verschiedenen Stationen in Berliner Wissenschaftseinrichtungen, arbeitet Frau Dr. Haß seit 1991 in der IHK Berlin. Sie verantwortet dort den Geschäftsbereich "Wirtschaft und Politik".



Prof. Dr. Bernd Hirschl
Leiter Forschungsfeld Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz am Institut für ökologische Wirtschafts­forschung, Berlin sowie Professur und Leiter Fachgebiet Management regionaler Energieversorgungs­strukturen an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Prof. Dr. Bernd Hirschl ist seit 2003 Leiter des Forschungsfelds "Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz" am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Berlin, an dem er seit 1998 tätig ist. Seit 2012 ist er ebenso Professor und Leiter des Fachgebiets Management regionaler Energieversorgungsstrukturen an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Bernd Hirschl ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und hat hochschulübergreifend an der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der Universität Hamburg studiert. Er schloss 2007 seine Promotion am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin mit Auszeichnung zum Thema Erneuerbare Energien-Politik im Mehrebenensystem ab. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Entwicklung, interdisziplinären Analyse und Nachhaltigkeitsbewertung energie- und klimapolitischer Strategien und Instrumente, transformativer Akteure, Technologien und Dienstleistungen.

Aktuell stehen u.a. Fragestellungen zu Infrastrukturen, Resilienz, Prosumern und regionalökonomischen Wirkungen im Vordergrund. Bernd Hirschl hat vielfältige Leitungserfahrung in interdisziplinären Forschungs- und Beratungsprojekten sowie in der Koordination transdisziplinärer Prozesse. Ein Beispiel ist das wissenschaftliche Vorhaben zur Entwicklung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms, das Prof. Hirschl im Auftrag des Landes Berlin geleitet hat.



Michael Geißler
Geschäftsführer der Berliner Energieagentur GmbH

Nach seinem Studium der Verfahrens- und Umwelttechnik war Michael Geißler zunächst als Projektmanager bei der Bewag AG (heute: Vattenfall Europe) und anschließend als beratender Ingenieur selbstständig tätig. Vor diesem Hintergrund und nach Abschluss eines weiteren Studiums zum Wirtschaftsingenieur übernahm er 1994 mit seinem Eintritt in die Berliner Energieagentur als Prokurist den Aufbau des Bereichs Technik/Projekte. 1997 wurde er vom Aufsichtsrat zum alleinigen Geschäftsführer des Unternehmens bestellt. Michael Geißler ist seit 2000 ehrenamtlicher Generalsekretär des europäischen Netzwerks der Agenturen und Regionen für Energie und Umwelt (FEDARENE) und seit 2001 Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutz­agenturen Deutschlands (eaD). Zudem ist er Mitglied des Beirats der Investitionsbank Berlin (seit 2010) und der Vollversammlung der IHK Berlin (seit 2012), deren Präsidium er von 2014 bis 2017 angehörte. Er war seit 1998 Mitglied des Energiebeirats und von 2007 bis 2014 Mitglied des Klimaschutzrats des Landes Berlin.