Umwelt  

 

Klimaschutz und Bildung

Projekt: Energie und Klimaschutz in Kindertagesstätten


Energie und Klimaschutz in Kitas - Grafik: Keyvisual Berliner Energieagentur
Grafik: Berliner Energieagentur

Ziel des Projekts ist es, Fachwissen zu vermitteln, Kompetenzen im Bereich Energie und Klimaschutz aufzubauen und diese zu festigen. Es wendet sich an Kinder im Alter von vier bis sechs Jahre, Erzieherinnen und Erzieher sowie das technisch verantwortliche Personal aller Berliner Kitas. Erwachsene werden dabei unterstützt, sich mit den Themen Energie und Klimaschutz im Kita-Alltag auseinanderzusetzen. Kinder werden angeregt zum Beispiel Wettererscheinungen in Bezug auf die Jahreszeiten wahrzunehmen. Sie lernen Zusammenhänge im Kontext von Energie und Klimaschutz kennen und werden inspiriert, ihre Beobachtungen und Erkenntnisse in ihr Handeln einzubeziehen.

Kitas besitzen im Rahmen der Wissensvermittlung und Betreuung von Kindern bis zum Schuleintritt eine Schlüsselrolle und haben erheblichen Einfluss auf das Denken und Handeln zukünftiger Generationen. Denn in der frühen Kindheit werden entscheidende Grundlagen für Werte, Einstellungen, Wissen und Grundansichten gelegt.



Wer setzt das Angebot um?

Das Angebot wird fachlich durch die Berliner Energieagentur und didaktisch durch Schule PLUS in Zusammenarbeit mit Studierenden der Erziehungswissenschaft und auszubildende Erzieherinnen und Erzieher realisiert.

Aktuell

Auftaktveranstaltung im Botanischen Garten - Im Mai 2017 fand die Auftaktveranstaltung zum diesjährigen Projekt 'Energie und Klimaschutz in Kitas' statt.
Foto: BEA / Dietmar Gust
Foto: BEA / Dietmar Gust

Auftaktveranstaltung im Botanischen Garten
Im Mai 2017 fand die Auftakt­veran­staltung zum diesjährigen Projekt "Energie und Klimaschutz in Kitas" statt.

Auszeichnung: KlimaSchutzPartner Berlin
Der "KlimaSchutzPartner des Jahres" für das Jahr 2017 wurde aus 20 eingereichten Projekten gekürt.  mehr

Kontakt

Ansprechpartner für das Projekt "Energie und Klimaschutz in Kitas"