EU/Internationales  

 

EU und Internationales

Aktuelles 2017


EUROCITIES Mobility Forum mit Herbsttagung und 17. Treffen der Arbeitsgruppe "Barrier-free City for All" am 17. Oktober 2017 in Toulouse

Die diesjährige Tagung des EUROCITIES Mobility Forums findet vom 16. bis 18. Oktober 2017 in Toulouse zum Thema "Innovative Mobilität für bessere urbane Räume" statt. Am zweiten Tag des Forums wird das 17. Arbeitstreffen der EUROCITIES Arbeitsgruppe "Barrier-free City for All" stattfinden. mehr

Reise von Senatorin Lompscher nach Brüssel 1. bis 2. Juni 2017


Senatorin Lompscher (m.) mit der Berliner Delegation auf dem Balkon des Büros des Landes Berlin bei der EU; Foto: BBJ
Senatorin Lompscher (m.) mit der Berliner Delegation auf dem Balkon des Büros des Landes Berlin bei der EU; Foto: BBJ
Senatorin Lompscher denkt Europa mit
"Wir haben den Anspruch und die Verpflichtung, Europa mitzudenken und mitzugestalten!", sagt Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, und unternahm deshalb ihre erste Auslandsreise nach Brüssel. Gemeinsam mit ihren Leitungskräften führte sie dort mit Akteuren der Europäischen Institutionen sowie der Partnerstadt Brüssel Gespräche zu stadtpolitischen Themen.

Berlin bringt sich ein. Die aktive Mitgestaltung europäischer Politik wirkt sich direkt auf die Stadt aus. Europäische Strukturfondsmittel haben es ermöglicht, Projekte der integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung bürgernah umzusetzen. Berlin hat sehr gute Erfahrungen mit seinem Quartiersansatz gemacht und ist dafür u.a. von der Europäischen Kommission ausgezeichnet worden.

In der aktuellen Förderperiode 2014-2020 erhält die Hauptstadt rd. 852 Mio. Euro aus den Strukturfonds der Europäischen Union, davon 635 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und 215 Mio. Euro aus dem Europäischen Sozialfonds. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen setzt davon im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil II (ZIS II) EFRE-Mittel in Höhe von 100 Mio. Euro um. Europa ist so unmittelbar in Berlin präsent.

Aber die Stadt profitiert nicht nur in finanzieller Hinsicht von den europäischen Strukturfonds-Mitteln. Sie ist auch Adressatin des Europarechts in einer Vielzahl von Politikfeldern. Vieles, was am Sitz der wichtigsten Europäischen Institutionen erdacht, verhandelt und entschieden wird, hat direkte Auswirkungen auf das Land Berlin und die tägliche Arbeit der Verwaltung.

Genug Gründe, sich strategisch mit europarechtlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen und frühzeitig Berliner Positionen zu formulieren. Die Delegation besuchte das Europäische Parlament, traf auf VertreterInnen der Kommission und des Ausschusses der Regionen und führte Gespräche mit Akteuren von Verbänden der Wohnungswirtschaft.

Auch die Städtepartnerschaft mit der Hauptstadtregion Brüssel kam nicht zu kurz. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen den beiden Hauptstadtregionen, sprach Senatorin Lompscher mit dem Ministerpräsidenten der Hauptstadtregion Brüssel, Rudi Vervoort, in einem bilateralen Termin über die Herausforderungen der sozialen Mieten- und Wohnungspolitik.

Berlin gründet Internationales Collaboratory‎ für Bürgermeister

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, gründet im Rahmen des Weltkongresses von Metropolis in Montreal ein einzigartiges Collaboratory für Bürgermeister, exzellente Wissenschaftler und Experten von fünf Kontinenten. mehr

XII. Metropolis-Weltkongress in Montréal 2017

Vom 19. bis 22. Juni 2017 findet unter dem Motto "Global Challenges: Major Cities in Action" im kanadischen Montréal der zwölfte Weltkongress des internationalen Städtenetzwerks Metropolis statt. Der Weltkongress bietet Entscheidungsträgern aus den großen Städten der Welt sowie öffentlichen, institutionellen, privaten und akademischen Interessierten die Möglichkeit, in Austausch zu treten und Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln. mehr

EUROCITIES Mobility Forum Konferenz und 16. Treffen der Arbeitsgruppe "Barrier-free City for All" am 16. und 17. März 2017 in Lissabon

Das Thema "A new mobility paradigm: build a city for all" stand im Mittelpunkt der Konferenz des Mobility Forum Meetings von EUROCITIES. Mobilitätskonzepte für den städtischen Raum werden zukünftig einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Umweltbelastungen leisten müssen. mehr

Berlin intensiviert Zusammenarbeit mit Guangzhou im Rahmen der Metropolis- und UCLG-Strategietreffen in Barcelona

Regelmäßig treffen sich die Regionalsekretäre des Metropolis Städtenetzwerks, um über strategische Weichenstellungen und Verbesserungen in der internationalen Zusammenarbeit zu beraten. Metropolis ist Teil des globalen Dachverbands der Städtenetzwerke, United Cities and Local Governments, kurz UCLG. Beide Netzwerke mit Sitz in Barcelona veranstalteten ihre Strategietreffen in der Woche vom 20. bis 24. Februar 2017 unter Teilnahme von Berlin. mehr