Forsten  


 

Ausflugstipps - Auf Försters Wegen - Im April 2006

Märchenhafte Wälder in Grünau


Krumme Lake - Klick für Vergrößerung (86 kb)  
Revier Grünau
Art des Angebots Wanderung
Kombinierbar mit
Ausflugstipp
Kilometer (ca.) 8
Dauer (ca.) 3 Stunden
Verkehrsverbindung

VBB fahrinfo - fahrinfo.vbb.de

Man betritt den Wald und der Blick verliert sich zwischen den Bäumen im Nichts. Schon nach wenigen Metern steht man zwischen Bäumen, die vom Nebel umwoben sind. Sonst so bekannte Geräusche klingen plötzlich fremd und schärfen das Gehör.
Vertraute Landschaften sind nur schemenhaft zu erkennen und erscheinen einem so bizarr.
Der Blick über sonst freie Wasserflächen verliert sich im Grau, Bäume werden plötzlich anders wahrgenommen und Moore regen die Fantasie auf ganz eigene Weise an.

Diese Wanderung durch Grünau hat die besten Voraussetzungen, all diese Eindrücke selbst zu erleben.
Natürlich ist diese Tour durch den Grünauer Forst auch bei strahlendem Sonnenschein und bestem Badewetter märchenhaft.

Gegenüber dem S-Bahnhof Grünau geht es auf der gepflasterten Büxensteinallee hinein in den Wald. Auf halber Strecke zweigt ein Waldweg nach Südosten (rechts) ab. Auf diesem Weg kommt man an die Kreuzung Parksteig / Libboldallee. Der Verlängerung des Parksteiges folgend, geht es weiter durch den Wald. An der nächsten Kreuzung geradeaus zwischen den Bäumen hindurch auf einen eingefassten Weg gehen. Dieser Weg liegt zwischen zwei mit Pollern versehenden Wegen. Nach wenigen Metern streift die Route einen Waldspielplatz und mündet an den Straßenbahnschienen auf eine Straße. Parallel zu den Schienen geht man auf dieser Straße vorbei an der Försterei Grünau. Die Straße trifft auf die Regattastraße, an der auch die Rückseite der Regattatribüne des Langen Sees zu sehen ist. Nach Südosten (rechts) weiter überquert man die Straßenbahnschienen und biegt in die Rabindranath-Tagore-Straße ein. Dieser folgt man bis zu einer Rechtskurve, in der es über einen Parkplatz zurück in den Wald geht. Auf diesem breiten Waldweg erreicht man die Gaststätte Hanff's Ruh, die täglich, außer dienstags, von 11.00-21.00 Uhr geöffnet hat. In den Gasträumen oder dem schönen Biergarten kann bereits die erste Rast eingelegt werden.

Nach einer Stärkung geht es weiter auf dem Weg in Richtung Südosten. Man biegt erst wieder von diesem Weg nach Nordosten (links) ab, wenn eine Kreuzung erreicht wird, an der auf der linken Seite sowohl das Schild "Naturschutzgebiet" als auch ein Markierungsstein steht, der im Uhrzeigersinn mit den Zahlen 68,72,71 und 67 beschriftet ist. Dort betritt man das Naturschutzgebiet "Krumme Lake". Schon nach wenigen Schritten befindet man sich im Feuchtgebiet und es ist angeraten, die schmalen Wege nicht zu verlassen. Hinter der nächsten dominant freistehenden Eiche bitte dem Pfad nach Südosten (rechts) folgen. Der Trampelpfad schlängelt sich entlang der Lake und endet auf einem festen Weg, an dem die Beschilderung "Wasserschutzgebiet" zu finden ist. Rechts vorbei an diesem Schild folgt man dem nun wieder breiten Waldweg bis zu einer breiten Schneise, auf der ein geradliniger Weg verläuft.

Dort nach Nordosten (links) abbiegen und über die Straßenbahnschienen bis zum Langen See weiter laufen. Die dort erreichte Landzunge trägt den Namen "Bammelecke" und die Blicke über den See laden bei jedem Wetter zum Verweilen ein. Der Name wurde durch den Rudersport geprägt. An dieser Stelle werden seit der ersten "Großen Grünauer Regatta" die Sportler zum Start gerufen. Seit 1881 findet hier auf der 2000 Meter langen Strecke die alljährliche Regatta zum Wanderpreis "Große Grünauer Regatta" statt. Bei Badewetter lohnt sich hier der Sprung ins kühle Nass. Badesachen sind nicht unbedingt erforderlich, da sich dort auch ein bekannter FKK-Strand befindet.

Weiter entlang an der Wasserkante geht es nach Süden bis zur Sportpromenade, wo auch die nächste Gaststätte zu finden ist. Das Westernrestaurant "Richtershorn am See" hat ab 11.00 Uhr geöffnet (Im Winter Mo-Fr. ab 16.00, Sa.+So. auch ab 11.00 Uhr) und lädt auf seine Seeterrassen oder auch in den Wintergarten ein.

Schräg gegenüber führt die Wanderung über die Straßenbahnschienen wieder auf einen Waldweg. Diesem Weg folgen, bis man die Krumme Lake wieder erreicht. Dort stößt der Weg auf einen anderen, auf den man nach Westen (rechts) einbiegt, um diesem in einer Linkskurve über die Krumme Lake zu folgen. Nach der "Überquerung" der Lake geht es nach wenigen Schritten wieder nach Südosten (links) entlang des Feuchtgebietes. Der weitere Verlauf der Tour führt mehr oder weniger dicht an diesem Naturschutzgebiet entlang.

Es geht vorbei an einem Findling, bis die Schappachstraße erreicht wird. Ein kurzes Stück entlang dieser Straße nach Südosten (rechts) bis zum Adlergestell und nach der Querung hinter der Schranke wieder einem geradlinigen Weg nach Süden folgen. Nach einiger Zeit endet dieser Weg auf einen neuen, dem man ein kurzes Stück nach Nordosten (links in Richtung Adlergestell) folgt. Der nächste nach rechts abzweigende Weg verläuft parallel zum Adlergestell. Auf diesem geht es weiter bis zum nächsten befahrbaren Weg, auf dem erst nach rechts und gleich wieder nach links abgebogen wird. Ab dort verläuft der Weg nach Südosten, bis zur Umfriedung des Reifenwerkes Schmöckwitz. Als Orientierung sieht man in großer Distanz parallel das Adlergestell. Ist der Zaun des Reifenwerkes erreicht, geht es nach links zurück zum Adlergestell, wo auch die Straßenbahnhaltestelle zu finden ist.

Von dieser Haltestelle kann zurück zur S-Bahnstation Grünau gefahren werden oder auch zwei Stationen weiter nach Alt-Schmöckwitz, wo sich der Startpunkt für eine weitere schöne Wanderung über das Schmöckwitzer Werder befindet.

Text und Fotos: T. Wiehle, Berliner Forsten


Weitere Informationen:
Berlin-Übersicht
Revier Grünau


Wanderkarte - Klick für Vergrößerung (70 kb)
Wanderkarte



Büxensteinallee - Klick für Vergrößerung (82 kb)
Büxensteinallee

Abzweig zur Försterei - Klick für Vergrößerung (82 kb)
Abzweig zur Försterei

Gaststätte - Klick für Vergrößerung (73 kb)
Gaststätte

Abzweig Eiche - Klick für Vergrößerung (87 kb)
Abzweig Eiche

Trampelpfad - Klick für Vergrößerung (93 kb)
Trampelpfad

Krumme Lake - Klick für Vergrößerung (97 kb)
Krumme Lake

Abzweig zur 'Bammelecke' - Klick für Vergrößerung (75 kb)
Abzweig zur "Bammelecke"

Uferweg - Klick für Vergrößerung (90 kb)
Uferweg

Westernrestaurant - Klick für Vergrößerung (66 kb)
Westernrestaurant

Querung der Straßenbahn - Klick für Vergrößerung (53 kb)
Querung der Straßenbahn

Krumme Lake - Klick für Vergrößerung (86 kb)
Krumme Lake

Jagenstein und Findling - Klick für Vergrößerung (92 kb)
Jagenstein und Findling

Waldkreuzung - Klick für Vergrößerung (82 kb)
Waldkreuzung