Service  

 
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin

Großer Tiergarten - Sehenswertes

Kunstdenkmale


Blumeninsel mit der Statue „Der Sieger”, 2014; Foto: Thomas LeBas / minigram
Blumeninsel mit der Statue „Der Sieger”, 2014   Foto: Thomas LeBas / minigram

Denkmäler, Bildwerke und Brunnen schmückten als Blickpunkte, Kunstwerke und Orte der Erinnerung den Großen Tiergarten von Anbeginn und sind bis heute unverzichtbare Gestaltungselemente. Der Gesamtbestand von nahezu 100 Objekten bezieht seinen Reiz aus dem Nebeneinander von bedeutenden Werken des 18. Jahrhunderts und der Berliner Bildhauerschule des 19. Jahrhunderts sowie der moderner Kunst. Aus dem 18. Jahrhundert sind lediglich drei Kunstdenkmale, und auch diese in Kopie, erhalten: der Gedenkstein für den Hofmarschall von Bredow (1774-78), Herkules Musagetes (1775) und das weibliche Standbild mit Putto "Flora" (1796).

Neben bedeutsamen Einzelbildwerken, wie dem Denkmal für Richard Wagner, sind vor allem gartenkünstlerisch eingebundene Denkmalensembles für den Tiergarten charakteristisch, z. B. die monumentalen Denkmäler für Preußens beliebteste Königin Luise, ihren Gemahl Friedrich Wilhelm III. sowie deren gemeinsamen Sohn, den Prinzen Wilhelm von Preußen auf der sogenannten Luiseninsel.

Für die großen deutschen Dichter und Komponisten entstanden zur Kaiserzeit zwischen 1880 und 1910 zahlreiche Standbilder, die entlang des östlichen und südlichen Tiergartenrandes ein loses Ensemble bilden.

Zahlreiche Tierplastiken und großformatige Jagdszenen illustrieren die Bedeutung des Tiergartens als ehemaliges kurfürstliches Jagdrevier der brandenburgisch-preußischen Herrscher.

Die Denkmäler, Plastiken und Brunnen sind als Bestandteile des Gartendenkmals bzw. des Denkmalensembles Großer Stern in die Berliner Denkmalliste eingetragen. Von 2009 bis 2012 wurde ein Masterplan für alle Objekte erarbeitet, der die Grundlage für zukünftige Planungen und Restaurierungs- und Pflegekonzepte bildet.