Service  

 
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin
  • Groer Tiergarten Berlin

Großer Tiergarten - Sehenswertes - Kunstdenkmale

Denkmalgruppe Großfürstenplatz


Denkmalgruppe am Großfürstenplatz, 2015; Foto: Philipp Eder
Denkmalgruppe am Großfürstenplatz, 2015   Foto: Philipp Eder

Zwei bedeutende Denkmalgruppen des Großen Tiergartens gehörten ursprünglich zur Neuen Königsbrücke, die unweit des Alexanderplatzes über den Königsgraben führte.

Die vier Deutschen Ströme

Zwischen 1874 und 1880 wurden auf der erneuerten Brücke vier Allegorien der deutschen Ströme und vier Kriegergruppen aufgestellt, für die Alexander Calandrelli den Gesamtentwurf konzipiert hatte. Als der Königsgraben 1882 zugeschüttet wurde, setzte man die Figuren in den Tiergarten um. Die vier deutschen Ströme („Rhein” von Rudolf Schweinitz, „Elbe” von Alexander Calandrelli, „Oder” von Rudolf Schweinitz, „Weichsel” von Hermann Wittig) kamen auf den Großfürstenplatz. Für die Umgestaltung musste die hierhin versetzte Sandsteinfigur des Herkules Musagetes in die Nähe der Rousseau-Insel weichen.

Tritonbrunnen


Tritonbrunnen am Großfürstenplatz, April 2015; Foto: Philipp Eder
Tritonbrunnen am Großfürstenplatz, April 2015   Foto: Philipp Eder

Die Denkmale für die vier Ströme wurden halbkreisförmig um den 1888 von Joseph von Kopf in neobarockem Stil geschaffenen Tritonbrunnen aus Marmor aufgestellt (v.l.n.r. „Weichsel”, „Oder”, „Elbe”, „Rhein”, siehe auch die Bilder unten).

Die griechische Gottheit Triton kniet auf einem Felsen und hält einen Fisch, aus dessen Maul sich eine Brunnenfontäne in das 4 m messende Sandsteinbecken ergießt. Jeder der vier Ströme ist als Flussallegorie durch eine dominierende, frontal ausgerichtete und auf rechteckigen Sandsteinsockeln sitzende Mittelfigur dargestellt. Die Figuren werden von zwei kleineren seitlichen Assistenzfiguren flankiert, die die jeweilige Flusslandschaft von Weichsel, Oder, Elbe und Rhein charakterisieren.

Der Tritonbrunnen wurde 1987 durch eine Kopie ersetzt. 2014 wurden die kriegszerstörten Sandsteinskulpturen der vier Ströme restauriert bzw. ergänzt und auf den originalen Sockeln wieder aufgestellt.

Name Brunnenfigur "Triton"(Kopie)
Künstler Joseph von KopfHarald Haacke
Material MarmorMarmor
Entstehungsjahr 18881888
Aufstellungsjahr und Aufstellungsort 1888: Großfürstenplatz1987: Großfürstenplatz


Weitere Informationen zu den vier deutschen Strömen


Denkmal für die Oder, April 2015; Foto: Philipp Eder
Denkmal für die Oder, April 2015
Name Die Weichsel
Künstler August Wittig
Material Sandstein, gelbgrau (Seehauser)
Entstehungsjahr 1864-74
Aufstellungsjahr und Aufstellungsort 1864-74: Königsbrücke

1880/82: Großfürstenplatz

2014/15: Restaurierung, Ergänzung, Wiederaufstellung am Großfürstenplatz

Name Die Oder
Künstler Rudolf Schweinitz
Material Sandstein, gelbgrau (Seehauser)
Entstehungsjahr 1864-74
Aufstellungsjahr und Aufstellungsort 1864-74: Königsbrücke

1880/82: Großfürstenplatz

2014/15: Restaurierung, Ergänzung, Wiederaufstellung am Großfürstenplatz

Denkmal für den Rhein, April 2015; Foto: Philipp Eder
Denkmal für den Rhein, April 2015
Name Die Elbe
Künstler Alexander Calandrelli
Material Sandstein, gelbgrau (Seehauser)
Entstehungsjahr 1864-74
Aufstellungsjahr und Aufstellungsort 1864-74: Königsbrücke

1880/82: Großfürstenplatz

2014/15: Restaurierung, Ergänzung, Wiederaufstellung am Großfürstenplatz

Name Der Rhein
Künstler Rudolf Schweinitz
Material Sandstein, gelbgrau (Seehauser)
Entstehungsjahr 1864-74
Aufstellungsjahr und Aufstellungsort 1864-74: Königsbrücke

1880/82: Großfürstenplatz

2014/15: Restaurierung, Ergänzung, Wiederaufstellung am Großfürstenplatz