Bauen  
 

ÜberBrücken: Brückenbau 1990-1999

Michaelbrücke


Link zu Bild/Daten
Link zum Schnitt
Erstlingswerk der ab 1876 städtischen Eigenverantwortlichkeit für den Brückenbau wurde die an der Oberspree zwischen Schillingbrücke und Jannowitzbrücke errichtete Michaelbrücke.

Die geringe Konstruktionshöhe ihres Brückenscheitels von nur 65 cm und die filigrane Gesamtheit ihrer Gestaltung bewirkte eine ungewöhnliche Leichtigkeit im Erscheinungsbild ihrer Architektur und wurde in ihrer Dreifeldrigkeit Vorbild für weitere Brückenneubauten über die Spree.

Bei der Entwurfskonzeption 1991 galt es, wie vor 115 Jahren, die unterschiedlichen Höhenverhältnisse der drei Verkehrswege Wasser, Straße und Schiene sowie die Fülle der Versorgungstechnik bei gestiegenen Anforderungen funktional und ästhetisch in Einklang zu bringen.

Den Architekten gelang es, den Überbau, der als Stahlträgerrost mit orthotroper Platte ausgebildet ist, flach und als schwebende Straße zu präsentieren. So wird dem Neubau die Leichtigkeit des Originals verliehen.
 

Links


fis-broker logo FIS-Broker
Luftbild 2009 und umfangreiche Themenliste mehr

Luftbild
Luftbild


Brücken-Suche