Direkt zum Inhalt der Seite springen

Wirtschaftspartner in Europa: Berlin und Polen

Berlin hat nach dem Beitritt Polens zur Europäischen Union die Chance genutzt, die historisch gewachsenen und durch den „Eisernen Vorhang“ unterbrochenen Beziehungen neu zu beleben. Dies spiegelt sich in einer äußerst dynamischen Entwicklung der gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen wider, wie die Verdopplung des Handels zwischen Berlin und Polen in den vergangenen zwölf Jahren belegt. Allein im Jahr 2012 exportierte Berlin Waren im Wert von 630 Millionen Euro nach Polen. Importiert wurden polnische Waren im Wert von 836 Millionen Euro. Polen ist für Berlin damit der drittwichtigste Handelspartner.
Eine erneute Steigerung um 2% in 2012 belegt, dass die Wirtschaft Polens weiter auf Wachstumskurs ist. Auch die wirtschaftliche Zusammenarbeit Deutschlands mit Polen entwickelt sich intensiv. Deutschland ist mit Abstand der größte Handelspartner Polens und einer der wichtigsten Direktinvestoren. Gleichzeitig wächst die Bedeutung polnischer Direktinvestitionen in Deutschland.

Berlin ist für polnische Unternehmen ein wichtiger Standort, wenn es um ihre wirtschaftliche Orientierung in Richtung Westeuropa geht. Die polnische Business Community ist laut einer Studie der IHK die zahlenmäßig stärkste in Berlin. In den vergangenen Jahren hat sich Polen etwa als Partnerland auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin, auf der CEBIT sowie bei den „Gamestagen“ in Berlin erfolgreich als ein moderner, international wettbewerbsfähiger Nachbarstaat präsentieren können.

Auch für innovative Unternehmen in Berlin ist Polen längst ein wichtiger Partner, wenn es um Hightech geht. Sowohl in Berlin als auch in den dynamischen Wachstumsregionen Polens wächst die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften und steigt das Interesse an gemeinsamen Entwicklungsvorhaben zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. SenWTF will deshalb die innovativen Potenziale in beiden Ländern nutzen, um noch enger und erfolgreicher – auch auf europäischer Ebene – im Bereich von Zukunftsthemen wie den optischen Technologien, der Elektromobilität sowie den Informations- und Kommunikationstechnologien zusammenzuarbeiten.

Durch die Verbesserung der verkehrstechnischen Anbindung, insbesondere die Autobahn nach Posen, ist Polen näher an Berlin gerückt. Touristische Reiseziele jenseits der Oder ziehen nicht nur Besucher aus den Nachbarregionen an, sondern auch ausländische Touristen wählen Berlin gerne als Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise in das historische Mitteleuropa jenseits der Oder.
Daher ist es ein wichtiges wirtschaftspolitisches Ziel des Senats von Berlin, gemeinsam mit den Partnern der ostdeutschen und westpolnischen Regionen, die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit zu intensivieren, um gemeinsam von einer immer stärkeren Nachbarschaft zu profitieren.

Oder-Partnerschaft

Oder-Partnerschaft

Hier finden Sie politische und thematische Informationen zur Oderpartnerschaft, wichtige Termine und Ansprechpartner sowie konkrete Beteiligungs- möglichkeiten.…    mehr(Externer Link) »

Projekte der Wirtschaftskooperation mit Polen

  

Newsletter

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig auf dem Laufenden bleiben? Sie können den Newsletter der Oder-Partnerschaft abonnieren, der alle drei Monate über das Aktuellste berichtet… © Logo: SenWTF   mehr(Externer Link) »

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Sie suchen Fördermöglichkeiten für Ihren Markteintritt in Polen oder Sie planen ein Kooperationsprojekt? © Foto: Investitionsbank Berlin   mehr(Externer Link) »

Kontakt

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin Stadtplan

Tel.: (030) 9013-0
Fax: (030) 9013-8455
E-Mail

Pressestelle
Tel.: (030) 9013-7418
Fax: (030) 9013-8281
E-Mail

Ansprechpartnerin

Barbara Staib
Tel.: +49 30 9013-8111
Fax: +49 30 9013-7490
E-Mail