Termine der Hausleitung

Tischkalender mit daraufliegendem Kugelschreiber
Bild: PhotoSG - Fotolia.com

Donnerstag, 16. Februar 2017

Montag, 20. Februar 2017

  • 16:30 Uhr

    Ratssaal, Rathaus Lichtenberg, Möllendorfstraße 6, 10367 Berlin

    Staatssekretär Christian Rickerts nimmt am Gründungsakt des UnternehmensNetzwerk Herzbergstraße e. V. teil.
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert die Entwicklung des rd. 129 ha großen Gewerbegebiets Herzbergstraße im Bezirk Lichtenberg. Ziel ist die Sicherung der ansässigen Betriebe und vorhandenen Arbeitsplätzen, die Entwicklung von Potenzialen zur Ansiedlung neuer Betriebe, die Verbesserung des Erscheinungsbildes sowie die Förderung von Kontakten im Gebiet. Die Gründung des UnternehmensNetzwerk Herzbergstraße e V. ist ein erfolgreiches Ergebnis der bisher erfolgten Arbeiten.

    Weitere Informationen zum Gewerbegebiet Herzbergstraße unter
    www.herzbergstrasse.berlin

    Pressekontakt und Akkreditierung:
    Simon Argus
    Regioconsult
    Konzepte für Politik und Wirtschaft
    Tel.: +49 30 78 95 94-52
    E-Mail: argus@regioconsult.de

Dienstag, 21. Februar 2017

  • 10:00 Uhr

    Berliner Rathaus, Rathausstraße 15, 10178 Berlin

    Senatorin Ramona Pop nimmt an der Sitzung des Senats teil.

  • 15 – 18 Uhr

    Abgeordnetenhaus von Berlin
    Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin
    in den Räumen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Senatorin Ramona Pop nimmt an der Fraktionssitzung teil.

Mittwoch, 22. Februar 2017

  • 10:30 Uhr

    Barenboim-Said-Akademie, Französische Str. 33 D, 10117 Berlin

    Pressekonferenz:

    Berliner Tourismus- und Kongressbilanz für das Jahr 2016

    Wirtschaftssenatorin Ramona Pop wird gemeinsam mit Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin sowie dem kommissarischen Vorstand im Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Rudolf Frees, die aktuelle Jahresstatistik präsentieren.

  • 15:00Uhr

    WISTA-Management GmbH, Bunsensaal, Volmerstraße 2, 12489 Berlin-Adlershof

    Grußwort von Staatssekretär Bunde zur Preisverleihung des Jugend forscht-Regionalwettbewerb – Berlin-Süd
    Jugend forscht ist der bekannteste Nachwuchswettbewerb für Schüler, Auszubildende und Studierende von der 4. Klasse bis 21 Jahre, die in sieben naturwissenschaftlich-technischen Kategorien forschen, erfinden und experimentieren.

    Die WISTA-MANAGEMENT GMBH, Betreibergesellschaft des Wissenschafts- und Technologieparks Adlershof, ist seit 2011 Partnerunternehmen für einen der drei Berliner Regionalwettbewerbe – den Wettbewerb Berlin Süd.

    Mit zehn außeruniversitären Forschungsinstituten, sechs naturwissenschaftlichen Instituten der Humboldt-Universität zu Berlin und über 1.000 Unternehmen ist Berlin Adlershof das ideale Umfeld für Jungforscher. Zahlreiche Unternehmer und Wissenschaftler – selbst oft erfolgreiche Jugend-forscht-Alumni – unterstützen den Wettbewerb als Juroren, Projektbetreuer und Preisstifter.

    In diesem Jahr werden 94 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 50 Projekten erwartet.

    Weitere Informationen unter
    http://www.adlershof.de/wissenschafts-campus/school-labs-jugend-forscht/jugend-forscht-aktuell/
    Jugend forscht-Website: http://www.jugend-forscht.de/

    Pressekontakt und Akkreditierung:
    Peggy Mory
    WISTA-MANAGEMENT GMBH
    Tel.: 030 63922213
    E-Mail: mory@wista.de

Donnerstag, 23. Februar 2017

  • 19:00 Uhr

    Schinkelhalle Potsdam, Schiffbauergasse 4a, 14467 Potsdam

    Preisverleihung des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) 2017. Ausgezeichnet werden die besten Geschäftskonzepte der ersten Phase.

    Traditionsgemäß findet die erste Prämierung auf Einladung der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) statt. Die Preise von insgesamt 12.000 Euro überreicht der Gastgeber des Abends Tillmann Stenger, Vorstandsvorsitzender der ILB, gemeinsam mit:

    • Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg
    • Christian Rickerts, Staatssekretär für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin
    • Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam