Neue Berliner Wirtschaftsrepräsentanz in London, 3 Monate nach dem Brexit

Pressemitteilung vom 12.09.2016

Wirtschaftssenatorin Yzer eröffnet Berlins zweites Wirtschaftsbüro im Ausland

Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer hat heute eine Wirtschaftsrepräsentanz in London eröffnet. Die Eröffnung erfolgte drei Monate nach dem Brexit-Referendum. Die neue Berliner Wirtschaftsrepräsentanz im Vereinigten Königreich soll in Großbritannien ansässige Unternehmen, Startups und Investoren, die sich nach dem Brexit für die deutsche Hauptstadt als möglichen neuen Sitz für ihr Europageschäft interessieren, über den Digital- und Wirtschaftsstandort Berlin informieren. Das Büro wird zugleich als Brücke zwischen den langjährigen Partnerstädten Berlin und London dienen und deutsche Firmen über den Wirtschaftsstandort Großbritannien informieren.

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin: „Das Vereinigte Königreich und London sind wichtige Handelspartner für Berlin. Beide Städte sind starke Startup-Standorte. Deshalb wollen wir mit unseren Partnern in London den Dialog fortführen. Doch der Brexit hat Unsicherheit erzeugt. Viele Unternehmen denken darüber nach, ihre Geschäfte in Berlin zu erweitern oder dorthin zu verlagern. Mit dem neuen Büro wollen wir diese Unternehmen vor Ort in London über Berlin und unsere Wirtschaftsfördermöglichkeiten informieren. Die Unternehmen sind an Deutschlands stärkstem Technologiestandort herzlich willkommen.“

Die Berliner Wirtschaftsrepräsentanz liegt im Interchange CoWorking Space im Londoner Stadtteil Camden, der eine dichte Startup-Szene aufweist. Die Unternehmensberatung KPMG ist mit der Leitung des Büros beauftragt.

Kevin Smith, Senior Partner von KPMG in der Region London: „Die neue Berliner Wirtschaftsrepräsentanz wird die Handelsbeziehungen und Arbeitsgemeinschaft dieser beiden wichtigen Städte stärken. In der Zeit nach dem EU-Referendum ist es für London wichtiger denn je, bilaterale Handelsbeziehungen mit verschiedenen Städten Europas und darüber hinaus zu schaffen. Als global agierendes Wirtschaftsunternehmen sehen wir großen Wert in der Schaffung und Verbesserung von Handelsbeziehungen mit unseren europäischen Nachbarn, anstatt sich gegen internationalen Wettbewerb abzuschotten. Das Interchange in Camden ist ein hervorragender Ort für Berlin, um vor Ort in London in Kontakt mit Unternehmen der Frühphase zu treten sowie für Berliner Unternehmen, die sich für den Wirtschaftsstandort London interessieren. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

Das neue Büro ist Berlins zweite Wirtschaftsrepräsentanz im Ausland. Die erste in Istanbul wurde im vergangenen Mai eröffnet. Mit Exporten im Wert von 550 Millionen Euro ist Großbritannien Berlins 7. wichtigster Handelspartner. Jonathan Roomer von KPMG wird das neue Büro leiten und ist unter folgender Adresse zu erreichen:

Jonathan Roomer
Berlin Trade Office
Interchange CoWorking- Stables Market,
Chalk Farm Road,
NW1 8AB,
London Camden
Berlin-in-London@berlin-partner.de
Tel.: +44 (0)20 7311 6002
Mobile: +44 (0)776 972 5584

Für Presseanfragen:
Benno Müchler
Pressestelle
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Tel.: +49-30-9013-8112
E-Mail: benno.muechler@senwtf.berlin.de