63. Internationale Filmfestspiele Berlin 2013

Pressemitteilung vom 31.01.2013

Senatorin Yzer: „Filmwirtschaft Berlin ist ein Erfolgsdrehbuch“

Die Filmwirtschaft im Land Berlin kann sich sehen lassen. Anlässlich der kommende Woche beginnenden „Berlinale“ und der jüngsten volkswirtschaftlichen Studie der Investitionsbank Berlin sieht Cornelia Yzer hervorragende Wachstumspotenziale für die Branche.

Senatorin Yzer : „Die Filmwirtschaft hat sich in Berlin zu einer festen Wirtschaftsgröße entwickelt. Dabei ist es nicht nur ein großartiger Erfolg, dass in der Hauptstadt die Kinokassen so kräftig klingeln wie in keiner anderen Stadt in Deutschland. 125 Millionen EUR erwartete zusätzliche Wirtschaftsleistung durch die Filmfestspiele sind eine erneute Steigerung, die zeigt, wie groß die wirtschaftlichen Impulse für die verschiedenen Branchen der Stadt durch das Festival sind.“

Laut IBB-Studie können sich die Berliner Kinos über einen Besucherzuwachs freuen, der den Bundesdurchschnitt um mehr als das Doppelte übertrifft. Außerdem sagen die Volkswirte der IBB voraus, dass die Filmfestspiele ein zusätzliches Bruttoinlandsprodukt von 125 Mio. EUR auslösen.

Berlin steht bezogen auf die Unternehmensanzahl mit über 3.300 Unternehmen an der Spitze der Film- und Fernsehstandorte in Deutschland.