Coronavirus (COVID-19) – Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Berliner Wirtschaft wächst weiter

Pressemitteilung vom 10.12.2019

Die Berliner Wirtschaft befindet sich in stabilem Fahrwasser und entwickelt sich weiter positiv. Berlin trotzt dem unsicheren konjunkturellen Umfeld. Wie aus dem neuesten Konjunkturbericht der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hervorgeht, bleiben die Dienstleistungen der starke Taktgeber. Allein in der Branche Information und Kommunikation lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im September um knapp 11 % über dem Vorjahresstand und ist damit fast doppelt so stark gestiegen wie im Bundesdurchschnitt. Die konsumnahen Branchen sind im bisherigen Jahresverlauf ebenfalls expandiert. Dabei konnte der Onlinehandel den Umsatz von Januar bis September um 7,6 % steigern. Die produzierenden Branchen haben sich trotz der internationalen Risiken gut behauptet. Die Industrie steigerte die Umsätze um 5,7 % und die Aufträge um 7,5, %. Das Bauhauptgewerbe lag mit einem Plus von 0,3 % bei den Umsätzen und 2,7 % bei den Aufträgen etwas oberhalb des starken Vorjahresniveaus.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Berlin wächst weiter. Wir haben eine gute Mischung aus expandierenden Dienstleistungsgewerbe und den robust produzierenden Branchen. Die wirtschaftliche Entwicklung Berlins fällt ungeachtet der konjunkturellen Risiken weiterhin günstig aus. Ich rechne für das Jahr 2019 mit einem Wachstum von etwa 2 %. Damit liegen wir das sechste Jahr in Folge über dem Bundesdurchschnitt. Für die mittel- und langfristig erfolgreiche Entwicklung wollen wir vor allem die ökologische Modernisierung der Wirtschaft und die Positionierung Berlins als Standort für innovative Industrie voran treiben. Mit Siemensstadt 2.0, der Entscheidung von Tesla für die Hauptstadtregion, aber auch den zahlreichen innovativen Startups, die rund zwei Drittel der bundesweiten Wagniskapital-Investitionen anziehen, gehen ungebrochen wichtige Signale für die wirtschaftliche Zukunft Berlins aus.“

Die wirtschaftliche Entwicklung kommt auch bei den Berlinerinnen und Berlinern an: Der wirtschaftliche Aufschwung ist weiterhin mit einem deutlichen Jobzuwachs verbunden. Im September gab es 1,559 Mio. sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und damit ein Plus von 57.300 bzw. 3,8 % gegenüber dem Vorjahresstand. Berlin übertrifft damit klar das bundesdurchschnittliche Wachstum von 1,6 % und bleibt das Bundesland mit der höchsten Zuwachsrate an Arbeitsplätzen. Vor allem bei den Dienstleistungen, aber auch bei den produzierenden Branchen liegt die Beschäftigung in Berlin über dem Niveau des Vorjahres.

Konjunkturbericht 3. Quartal 2019

PDF-Dokument (3.4 MB)