Senatorin Ramona Pop stellt das Konsortium und die zwei Hub Standorte für den „DigiHub“ Berlin vor

Pressemitteilung vom 14.09.2017

Im Rahmen der BMWi Hub Initiative wurde Berlin im letzten Jahr als Hub der digitalen Transformation Deutschlands mit der Schwerpunktsetzung IoT und FinTech ernannt.

Nach einem Bewerbungsaufruf und einem Auswahlverfahren hat Senatorin Pop das Konsortium aus Factory, Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung, Next Big Thing und FinLeap aufgrund ihrer Fachexpertise und Leuchtturmwirkung im Bereich Digitalisierung zur Repräsentation des IoT und FinTech Hubs ausgewählt. Für den DigiHub in Berlin werden zwei neue Hub Standorte eröffnet, in denen Startups, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und etablierte Mittelständer, wie im Silicon Valley, an digitalen Leuchtturmprojekten für Berlin arbeiten können.

Senatorin Ramona Pop wird Ihnen auf der Pressekonferenz gemeinsam mit dem Konsortium die geplanten Aktivitäten für den IoT und FinTech Hub Berlin vorstellen, den Kooperationsvertrag mit den Konsortialpartnern unterzeichnen und Ihre Fragen rund um die Digital Hub Initiative beantworten.

Montag, den 18. September, 11:30 Uhr

im Eventspace, 1.OG in der Factory,

Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin.

Teilnehmer*innen:

  • Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe
  • Niclas Rohrwacher, CRO & Founder, Factory
  • Ramin Niroumand, Co-Founder & CEO, FinLeap GmbH
  • Jasmin Skenderi , CTO, Next Big Thing AG
  • Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer, Berlin Partner

Bitte melden Sie sich per E-Mail bei Rebecca Krum unter rebecca.krum@factoryberlin.com verbindlich an.