Berlin ist die Start-up-Hauptstadt

Pressemitteilung vom 06.07.2017

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop sagt anlässlich der Veröffentlichung des „Start-up-Barometer Deutschland“ von Ernst & Young:

„Berlin ist die Start-up-Hauptstadt. Das aktuelle Start-up-Barometer bestätigt das eindrucksvoll. Bei der Zahl der Unternehmensgründungen, bei der Gesamtsumme des eingesetzten Risikokapitals – überall liegt Berlin deutlich vorn. Es zeigt sich: Gründer*innen ziehen Gründer*innen an. In Berlin hat sich ein Klima entwickelt, das Innovationen und die Entwicklung neuer Geschäftsideen begünstigt.

Wir wollen, dass das so bleibt. Dazu werden wir die Rahmenbedingungen für Start-ups weiter verbessern. Auf dem Flughafengelände in Tegel werden wir zusätzlichen Raum für Ansiedlungen und Unternehmensgründungen schaffen. Berlin braucht diesen Platz, um die Wirtschaftsentwicklung zu verstetigen und nicht durch Flächenknappheit abzuwürgen.

Berlin ist inzwischen auch FinTech-Hauptstadt. Wir werden Gründungen im Bereich der Finanztechnologie noch in diesem Sommer durch einen FinTech-Hub weiter unterstützen. Mit dem Hub-Konzept verbinden wir digitales Neugeschäft mit der digitalen Transformation bestehender Unternehmen.“

Link zur Studie: