Einladung: Unternehmensbesuch Viessmann Werke Berlin GmbH & Co. KG

Pressemitteilung vom 04.05.2017

Am 8. Mai 2017 besuchen Senatorin Ramona Pop und die Bezirksbürgermeisterin von Neukölln Frau Dr. Franziska Giffey die zur Viessmann Group gehörende Viessmann Werke Berlin GmbH & Co. KG. Das 1917 gegründete Familienunternehmen, einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen, beschäftigt weltweit 12.000 Mitarbeiter, davon 370 in Berlin.

Frau Pop besucht das Unternehmen im Vorfeld der am 10. Mai 2017 zum sechsten Mal in Berlin stattfindenden Langen Nacht der Industrie.

Im Rahmen einer Werksbesichtigung wird sich Senatorin Pop über Digitalisierungs-Aktivitäten bei Viessmann und die innovativen Produktionsprozesse im Berliner Viessmann Werk informieren.

Montag, 08.05.2017
16:30 – 18:00 Uhr
Viessmann Werke Berlin GmbH & Co. KG
Kanalstraße 13
12357 Berlin

Wir bitten um eine kurze Rückmeldung an die Pressestelle der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe bis Freitagmittag

Ablauf:

  • 16:30 Uhr Begrüßung im Foyer Neubau
  • 16:35 Uhr Vorstellung Viessmann
  • 17:00 Uhr Rundgang in der Fertigung Wärmetauscherfertigung und Endmontage

Ansprechpartner:
Sven Siebert
Pressesprecher in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Tel.: +49 30 90 13 74 18
Funk: +49 171 226 2262
E-Mail: Pressestelle@senweb.berlin.de

Jörg Schmidt
Pressesprecher der Viessmann Werke GmbH & Co KG
Tel: +49 6452 70-1569
Funk: +49 151 15168389
E-Mail: smdj@viessmann.com

Die Lange Nacht der Industrie ist eine Veranstaltung initiiert durch das Netzwerk Industriepolitik (Industrie, Gewerkschaften, Politik, Verwaltung im Rahmen des Masterplans Industrie) und wurde 2012 erstmalig durchgeführt.

Ziel der Veranstaltung ist es, Berlin als modernen Industriestandort zu zeigen und potenzielle Fachkräfte frühzeitig für Industrieberufe zu interessieren und mit der Veranstaltung die Berlinerinnen und Berliner über die Industrie in ihrer Stadt zu informieren.

Zielgruppe: Studierende, Schülerinnen und Schüler (sowie Lehrerinnen und Lehrer) und interessierte Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer, Bürgerinnen und Bürger, die während der Tour zwei Industrieunternehmen besuchen können.

https://www.langenachtderindustrie.de/standorte/berlin/region.html