Berlin mit starkem Zuwachs an Erwerbstätigen - stärkstes Plus bundesweit

Erwerbstätige 2016
Pressemitteilung vom 26.01.2017

Die Berliner Wirtschaft schafft weiter neue Arbeitsplätze. Die Zahl der Erwerbstätigen ist 2016 um 46.200 bzw. 2,5 % auf rund 1,89 Mio. gestiegen, womit ein Höchststand im wiedervereinten Berlin erreicht wurde. Dies ergeben die heute vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg veröffentlichten Erwerbstätigenzahlen.

Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: “Berlin boomt und bleibt bei neuen Jobs an der Spitze der Bundesländer. Das zeigen eindrucksvoll die Zahlen zu den Erwerbstätigen für das Jahr 2016, die gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen sind.

Mit einer Zuwachsrate bei den Erwerbstätigen von 2,5 % wurde in Berlin 2016 der beste Wert aller Bundesländer erreicht. In Deutschland insgesamt lag das Plus bei 1,0 %.

Treiber dieser positiven Entwicklung sind weiter die unternehmensnahen Dienstleistungsbranchen, die robust expandieren und zahlreiche neue Jobs geschaffen haben. Im Bereich der produzierenden Branchen konnte Berlins Baugewerbe zulegen und neue Arbeitsplätze schaffen.

Auch 2017 ist für die Hauptstadt mit einer robusten wirtschaftlichen Entwicklung zu rechnen, vor allem getrieben durch eine starke Binnendynamik. Die Prognose für Berlin für das laufende Jahr beträgt 2,2 % BIP-Wachstum. Die Bundesregierung rechnet für Deutschland insgesamt mit 1,4 %. Damit stehen in Berlin die Vorzeichen auch bei der Beschäftigung weiter auf überdurchschnittliche Zuwachsraten.”