Aktuelles / Presseschau

geso

40 neue Hotspots: GESOBAU baut digitale Infrastruktur

28.02.2018
Das Netz von „Free WiFi Berlin“ wird in Berlin-Wedding erweitert. GESOBAU verbindet: An 40 neuen WLAN-Standorten können Mieter der GESOBAU und deren Besucher sich nun kostenfrei mit dem Internet verbinden. Ob E-Mails oder Social Media, wer in der Nähe der GESOBAU-Gebäude mit den Internet-Hotspots unterwegs ist, kann das Free WiFi-Angebot draußen nutzen. 40 neue Hotspots: GESOBAU baut digitale Infrastruktur

RBB-Inforadio-Interview zum stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus

30.01.2018
Viele Innenstadt-Berliner sind genervt: Heerscharen an Touristen strömen durch ihre Kieze, sind laut, hinterlassen Müll. Gleichzeitig ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Ein schwieriger Balanceakt – auch für den Senat, der auf seiner Klausur am Dienstag ein Konzept für "stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus" beschließen will. RBB-Inforadio-Interview zum stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus

bvg

BVG-Aufsichtsratsvorsitzende Ramona Pop verurteilt die zunehmende Gewalt gegen BVG-MitarbeiterInnen aufs Schärfste

30.01.2018
„Wieder gab es Angriffe auf BVG-Mitarbeiter. Die zunehmende Brutalität macht mich fassungslos. Ich verurteile die Angriffe aufs Schärfste. Es kann nicht sein, dass diejenigen, die uns Tag und Nacht sicher durch die Stadt bringen, zur Zielscheibe von Gewalt werden. Der öffentliche Nahverkehr ist kein rechtsfreier Raum. Den verletzten KollegInnen der BVG wünsche ich schnelle Genesung und hoffe, dass sie ihre Arbeit bald wieder sicher und frei von Angst ausüben können.“ BVG-Aufsichtsratsvorsitzende Ramona Pop verurteilt die zunehmende Gewalt gegen BVG-MitarbeiterInnen aufs Schärfste

tourismus

Tourismuskonzept

30.01.2018
Der Tourismus ist eine der wichtigsten Schlüsselbranchen in Berlin mit einem jährlichen Umsatz von 11,5 Mrd. € und einem Beschäftigungseffekt von 235.000 Vollzeitbeschäftigten. Eine rein quantitative Betrachtung entspricht jedoch nicht mehr der Realität. Die Rahmenbedingungen für den Berliner Tourismus haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Um die Akzeptanz bei den Berlinerinnen und Berlinern zu erhalten, müssen rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden. Tourismuskonzept

Wettbewerb “Digivis Contest – Digitales sichtbar machen“

25.01.2018
*Mikrotext & pixelcraftbooks, Das wilde Dutzend sowie Rose Epple & Alex Valder sind die Gewinnerteams des mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Digivis Contest.* Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe/Projekt Zukunft hat gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin Brandenburg den Wettbewerb „Digivis Contest – Digitales sichtbar machen“ ausgerufen. Wettbewerb “Digivis Contest – Digitales sichtbar machen“

2. Mobi

Wirtschaftssenatorin stellt zwei Förderprogramme auf dem Mobilitätsgipfel im Roten Rathaus vor

18.01.2018
Senatorin Ramona Pop: „Berlin trägt als wachsende Stadt eine besondere Verantwortung für den Klima- und Gesundheitsschutz beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Wir wollen die nächsten Schritte auf dem Weg zur Mobilitätswende einleiten und den Verkehr in der Stadt effizienter, moderner und emissionsfrei gestalten. Wirtschaftssenatorin stellt zwei Förderprogramme auf dem Mobilitätsgipfel im Roten Rathaus vor

Industriepolitik

Wirtschaftssenatorin diskutiert im IG Metall-Haus

15.01.2018
„Industriepolitik für Berlin“ – welche Vorstellungen hat der Senat, welche Anforderungen gibt es aus Betrieben, von Betriebsräten und Gewerkschaften – zu dieser Diskussion hatte der DGB die Wirtschaftssenatorin Ramona Pop ins IG Metall-Haus geladen. Wirtschaftssenatorin diskutiert im IG Metall-Haus

Ramona Pop über Berlins Wirtschaft: „Richtung Innovation“

11.01.2018
Ökologische Modernisierung ist gut für die wirtschaftliche Zukunftssicherung. Jobabbau bei großen Konzernen ist jedoch nicht zu vermeiden. taz: Frau Pop, geht es bei rot-rot-grüner Wirtschaftspolitik darum, möglichst viele oder möglichst nachhaltige Unternehmen in die Stadt zu holen? Ramona Pop über Berlins Wirtschaft: „Richtung Innovation“