Aktuelles / Presseschau

Senatorin Ramona Pop

Offener Brief an die Berliner Gastronom*innen

27.04.2020
Liebe Gastronominnen, liebe Gastronomen! In den letzten Jahren erlebte Berlin einen enormen Aufschwung: Hundertaussende Touristinnen und Touristen strömten in unsere Stadt, besuchten Ihre Restaurants, Bars und Clubs, übernachteten in den Berliner Hotels und besuchten unsere Kultureinrichtungen. Offener Brief an die Berliner Gastronom*innen

Senatorin Pop

Senatorin Ramona Pop im Morgenpost-Interview zur Corona-Krise

31.03.2020
Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen spüren wir jetzt schon nicht nur in Berlin, sondern deutschland- und europaweit. Manche haben vielleicht noch gehofft, es handele sich um eine kleine Delle, deren Folgen man wieder aufholen könnte. Das hat sich nicht bestätigt. Senatorin Ramona Pop im Morgenpost-Interview zur Corona-Krise

Senatorin Pop vor der Berliner Peripherie

„Verstaatlichungen sind die falsche Botschaft und der falsche Weg“

01.03.2020
Wir bekommen viel Zuspruch dafür, wie wir regieren. Die Grünen liegen in den Umfragen auch konstant vorne, weil wir auf der Spitzenebene harmonisch und zielorientiert zusammen arbeiten. Und wir wollen künftig mehr Verantwortung für diese tolle Stadt übernehmen. Auch das geht nur gemeinsam. „Verstaatlichungen sind die falsche Botschaft und der falsche Weg“

Ramona Pop mit Berliner BG

Interview mit der Berliner Morgenpost zur Berliner Wirtschaft

09.01.2020
Die Gesamtbedingungen sind mit dem Brexit und den Handelsauseinander­setzungen nicht die besten. Aber Berlin konnte sich in diesem schwierigen Umfeld mit zwei Prozent Wachstum 2019 gut behaupten. Der Bund ist mit etwas über null Prozent nur knapp der Rezession entkommen. Die Berliner Wirtschaft zeigt sich stabil. Interview mit der Berliner Morgenpost zur Berliner Wirtschaft

Elektrokabel mit Strom sparkls

Kurzzeitige Trennung vom Landesnetz

18.12.2019
Vom Berlin-CERT des ITDZ ging eine Warnung wegen einer möglichen Schadsoftware bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe am 17.12.2019 ein. Sicherheitshalber haben wir gemäß Standardvorgehen direkt die Verbindung zum Berliner Landesnetz getrennt. Kurzzeitige Trennung vom Landesnetz

Senatorin Pop Sommer 2019

Wir wollen keine Verhältnisse wie in London

06.09.2019
Wir haben eine soziale Marktwirtschaft. Dazu stehe ich und ich möchte, dass das so bleibt. Die Akzeptanz für die Marktwirtschaft gerät jedoch ins Wanken, wenn das Soziale nicht mehr erkennbar ist, wie auf dem Wohnungsmarkt. Die Menschen in Berlin haben in den letzten Jahren Exzesse auf dem Mietenmarkt erlebt, Wir wollen keine Verhältnisse wie in London