Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Gewinnspiele

Schriftzug "Mitmachen & Gewinnen!" auf einem Pfeil
Bild: reeel - Fotolia.com

Gewinnspiele nützen in erster Linie den Unternehmen, die sie anbieten. Sie setzen die Preisausschreiben gezielt als Werbemaßnahme und als Mittel zur Kundenbindung ein. Häufig sind auch die Adressen und persönlichen Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Ziel. Mehrere gesetzliche Regelungen zu Gewinnspielen sollen verhindern, dass Verbraucherinnen und Verbraucher bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel geschädigt werden.

Gesetzliche Grundlagen für Gewinnspiele

Hütchenspiel
Bild: Paulista/Fotolia.com
Die Richtlinie 2005/29/EG der Europäischen Union über unlautere Geschäftspraktiken gibt vor, dass Verbraucherinnen und Verbraucher nicht mit der Behauptung, der Erwerb von Produkten würde die Gewinnchance erhöhen, getäuscht werden dürfen. In § 4 Absatz 5 und 6 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist zudem geregelt, dass die Nichtangabe von Teilnahmebedingungen als unlauter gilt. Ebenfalls untersagt ist die Bedingung, ein Produkt kaufen zu müssen, um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen.

Genehmigungspflicht für Gewinnspiele

Kostenpflichtige Gewinnspiele, beispielsweise das Kaufen von Losen, müssen nach § 33 d der Gewerbeverordnung (GewO) im Vorfeld behördlich genehmigt werden. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für eine Genehmigung einer Lotterie oder Tombola beträgt drei Wochen (Stand: März 2015).

Anlaufstellen bei Glücksspielsucht

Die Berliner Landesdrogenbeauftragte bietet auf ihren Seiten Informationen zum Thema Glücksspiel sowie Links zu Anlaufstellen für Betroffene in Berlin. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veweist auf ihren Seiten auf verschiedene Beratungsangebote und stellt eine Suche nach Ansprechpartnern zur Verfügung.

Beratung und Beschwerden

Illustration Sprechblasen mit Fragezeichen und Info
Bild: Jan Engel - Fotolia.com
Erste Anlaufstelle bei Uneinigkeiten ist das Unternehmen, das den Gewinn versprochen hat. Bei Gewinnspielen innerhalb Deutschlands können sich Verbraucherinnen und Verbraucher auch an die örtliche Verbraucherzentrale wenden. Bei grenzüberschreitenden Gewinnspielen haben sie die Möglichkeit, beim Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland Beschwerde einzulegen.