Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche

drei Mädchen liegen auf einer Wiese und sehen in ein Handy
Bild: © lunamarina/fotolia.com

Obwohl Kinder und Jugendliche mit dem Internet aufwachsen, müssen sie den richtigen Umgang damit erst lernen. Das Jugendnetz Berlin und die Kampagne Schau hin! bieten auf ihren Seiten detaillierte Informationen zur sicheren Nutzung des Internets im Speziellen und den Medien im Allgemeinen für Lehrkräfte, Eltern sowie Kinder und Jugendliche selbst.

Jugendnetz Berlin vermittelt Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche

logo jugendnetz berlin
Bild: Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Das Landesprogramm Jugendnetz Berlin will Kindern und Jugendlichen den Zugang und Umgang mit den neuen Medien ermöglichen. Hierfür fördert die zuständige Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin eine landesweite Struktur und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Träger und Projekte im medienpädagogischen Bereich. Das Internetportal www.jugendnetz-berlin.de ist die Informations- und Kommunikationsplattform des Landesprogramms sowie der Berliner Jugendarbeit. Hier finden pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Eltern, Kinder und Jugendliche Informationen zum Thema Medienkompetenz und zu jugendrelevanten Themen. Von den Bezirken benannte Medienkompetenzzentren vernetzen und unterstützen die unterschiedlichen Angebote, Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen in ihrer aktiven Medienarbeit. Darüber hinaus stehen die Medienkompetenzzentren Kindertagesstätten und Schulen als fachliche Ansprechpartner beratend zur Verfügung.

Schau hin! unterstützt Eltern und Erzieher bei der Medienerziehung

Der Medienratgeber schau-hin.info bietet Eltern und Erziehenden eine Orientierung in der elektronischen Medienwelt und gibt konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie sie den Medienkonsum ihrer Kinder kompetent begleiten können. Themen sind aktuelle Entwicklungen der Medienwelt, Möglichkeiten zur Information und Interaktion, Risiken wie Kostenfallen, Werbung, Datenlecks, Cybermobbing, exzessive Mediennutzung sowie jugendgefährdende oder beeinträchtigender Inhalte wie Gewalt und Pornografie. Schau hin! ist eine Initiative von Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ARD, ZDF sowie verschiedener Medienunternehmen.