Digitale Souveränität stärken

Einladung zur Veranstaltung Chancen und Risiken der Nutzung von Algorithmen - wie können wir die digitale Souveränität stärken
Bild: SenJustVA

Die Veranstaltung

„Chancen und Risiken der Nutzung von Algorithmen – wie können wir die digitale Souveränität der Verbraucher und Verbraucherinnen stärken?“

fand auf gemeinsame Einladung der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung und dem unabhängigen Think Tank iRights.Lab am 28. Februar 2019 statt.

Warum kennen Algorithmen der Sozialen Netzwerke die Nutzer und Nutzerinnen so gut? Wie kommt es, dass Onlineversandhändler und Onlineversandhändlerinnen wissen, was Kunden und Kundinnen gerne kaufen?

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung des Alltags stellt sich die Frage, welche Rolle die Handelnden aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft spielen und was sie leisten müssen, um die digitale Souveränität der Verbraucher und Verbraucherinnen zu wahren und zu verbessern.
Frau Margit Gottstein, Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin, bestätigte in ihrem Grußwort, dass wir tagtäglich von Algorithmen umgeben sind, ohne dass wir sie bewusst wahrnehmen. Sie sieht die Politik und die Verwaltung in der Verantwortung: „Wir sind in der Pflicht zu einer besseren Verbraucherinformation beizutragen“.

Die Veranstaltung vermittelte einen Überblick zur Thematik und ermöglichte einen aktiven Austausch mit ausgewiesenen Experten und Expertinnen in den Workshops:
  • Wohnen – “Smart und vernetzt”
  • Einkaufen – „Scoring und der Supermarkt der Zukunft“
  • Kalkulierte Gesundheit – „E-Health und Dr. Google“

Im Anschluss fand eine intressante Podiumsdiskussion mit Herrn Senator Dr. Dirk Behrendt, Frau Carla Hustedt, Projektmanagerin von „Ethik der Algorithmen“ der Bertelsmann Stiftung, Frau Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Gründungsdirektorin des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft, Frau Rebekka Weiß, Bereichsleiterin für Datenschutz & Verbraucherrecht beim Bitkom statt, in deren Rahmen sich die Teilnehmenden über verschiedene Aspekte der Chancen und Risiken der Nutzung von Algorithmen austauschen konnten.

Lesen Sie hier weitere Ausführungen über die Veranstaltung auf der Homepage von iRights.Lab