Inhaltsspalte

Aktionswoche „Berlin spart Energie“ 2021: Vorbilder der Berliner Energiewende gesucht

Logo Senatskampagne Berlin spart Energie
Bild: EUMB Pöschk
Pressemitteilung vom 26.07.2021

Ab sofort können Akteurinnen und Akteure der Berliner Energiewende digitale und analoge Programmpunkte für die Aktionswoche vom 15. – 19. November 2021 einreichen

Die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ bündelt jedes Jahr zahlreiche Vorreiterprojekte der Berliner Energie- und Klimawende und trägt sie in die Stadtgesellschaft. Berliner Institutionen, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Privatpersonen können ihre Projekte und Leistungen öffentlichkeitswirksam vorstellen. Dabei repräsentiert die Aktionswoche, die in diesem Jahr vom 15. bis 19. November 2021 stattfindet, alle Bereiche der Energie- und Klimawende, unter anderem Bauen und Sanieren, Energiewirtschaft, Energieberatung, Klimaschutz, Kommunikation und Bildung.

Die Aktionswoche 2021 knüpft an das erfolgreiche Konzept aus dem vergangenen Jahr an und vereint sowohl digitale als auch analoge Veranstaltungen. Das Spektrum der digitalen Formate reicht von Einzelvorträgen über Online-Projektbesuche bis hin zu interaktivem Networking. Mögliche analoge Events für die Aktionswoche sind etwa Thementouren, Podiumsdiskussionen, Workshops oder Preisverleihungen – natürlich stets unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Vorschriften.

Die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ ist Teil der gleichnamigen Kampagne. Sie wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz von der Energie- und Umwelt-Managementberatung Pöschk umgesetzt.