Der Teilhabebeirat

Ausgeschnittene Papierfiguren, die im Kreis stehen und sich an den Händen halten.
Bild: Elnur - Fotolia.com

Der Teilhabebeirat begleitet fachlich die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) im Land Berlin. Er hat sich im Mai 2017 konstituiert und setzt sich aus Vertretungen des Trägers der Eingliederungshilfe, der Leistungserbringer sowie von Verbänden für Menschen mit Behinderungen zusammen. Die Entsendung der Mitglieder erfolgte durch Beschlüsse des Landesbeirats für Menschen mit Behinderungen, des Landesbeirats für psychische Gesundheit, der LIGA Berlin und des Rats der Bürgermeister. Laut Geschäftsordnung tagt der Teilhabebeirat bis zu vier Mal im Jahr.

Seine Einrichtung lehnt sich an die Regelungen des § 94 Abs. 4 SGB IX (neu) an, er ist aber nicht gleichzusetzen mit der ab 01.01.2020 gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung und Weiterentwicklung der Strukturen der Eingliederungshilfe. Vielmehr beschreitet das Land Berlin mit dem Teilhabebeirat einen im bundesweiten Vergleich einzigartigen Weg, um die Perspektiven der Menschen mit Behinderungen und der Leistungserbringer bereits bei der Umsetzung des BTHG einzubeziehen.

Stimmberechtigte Mitglieder

Geschäftsordnung des Teilhabebeirats

PDF-Dokument (219.1 kB)