Altenpflege als Beruf

Altenpflegerin beim Hausbesuch einer Patientin
Bild: Miriam Dörr - Fotolia.com

Die Berufe in der Altenpflege gewinnen immer mehr an Bedeutung. 2030 werden rund 270.000 Berlinerinnen und Berliner über 80 Jahre alt sein, fast doppelt so viel wie heute. Alt sein ist nicht gleichbedeutend mit krank oder hilfebedürftig sein, aber das Risiko, pflegebedürftig zu werden, steigt mit zunehmendem Alter. Bis 2030 werden 170.000 Berlinerinnen und Berliner pflegebedürftig sein.

Doch schon jetzt gibt es in der Altenpflege zu wenige Bewerber. So kamen in Berlin in den Jahren 2012/2013 auf 100 gemeldete Arbeitsstellen nur ca. 62 Arbeitssuchende. Setzt sich die bisherige Entwicklung fort, könnten 2030 in Berlin 20.000 Altenpflegerinnen und Altenpfleger fehlen – 11.000 im stationären Bereich und 9.000 bei den ambulanten Pflegediensten.

Ausbildung

Altenpflege in Berlin – ein Beruf mit Anspruch und vielen Facetten

Die Altenpflege zeichnet sich durch einen abwechslungsreichen Berufsalltag aus. Altenpflegerinnen und Altenpfleger beraten und pflegen, sie organisieren und tragen jede Menge Verantwortung. Sie sind nicht nur Pfleger, sondern auch Begleiter, Unterstützer, Zuhörer und Seelsorger. Besonders gefragt sind daher soziale Kompetenzen. Die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft ist breit gefächert und vermittelt Wissen über die unterschiedlichsten Bereiche: von Medizin über Wirtschaft bis hin zu Gesundheits- und Sozialpolitik.

Fachkompetenz

Wer in Berlin in der Altenpflege arbeiten möchte, braucht solides Fachwissen. Altenpflegerinnen und Altenpfleger übernehmen therapeutische und medizinisch-pflegerische Aufgaben. Sie wechseln Verbände, verabreichen Medikamente oder messen Temperatur, Blutdruck und Blutzuckerspiegel. Sie unterstützen bei der Körperpflege, beim Anziehen oder Essen. Außerdem geben sie ihr Wissen weiter: Sie informieren und beraten, leiten pflegende Angehörige an und unterstützen ihre Patienten bei der Selbstpflege.

Sozialkompetenz

Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt, Kontaktbereitschaft und Einfühlungsvermögen – all das sind Eigenschaften, die im Berufsalltag gefragt sind. Im Umgang mit älteren Menschen werden Altenpflegerinnen und Altenpfleger zu wichtigen Bezugspersonen, die bei den großen und kleinen Problemen des Alltags helfen. Sie unterstützen ihre Patienten dabei, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und ihre Zeit sinnvoll zu gestalten. Auch Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit sind wichtige Eigenschaften, zum Beispiel wenn es darum geht, rasch über angemessene pflegerische Maßnahmen zu entscheiden.

Organisationstalent

Wer in der Altenpflege arbeitet, sollte gut organisieren können. Unterschiedliche Patienten mit ganz individuellen Bedürfnissen und Wünschen wollen betreut werden. Altenpflegerinnen und Altenpfleger begleiten bei Arztbesuchen und Behördengängen und organisieren unter Umständen auch Feste, Ausflüge und Veranstaltungen. Dabei arbeiten sie mit Kollegen unterschiedlicher Disziplinen und natürlich mit den zu Pflegenden und deren Angehörigen zusammen. Zu ihrer Arbeit gehören auch Verwaltungs- und Dokumentationstätigkeiten sowie die Planung der Pflegemaßnahmen.

Arbeitsfelder

Die Altenpflege bietet viele Möglichkeiten sich beruflich zu verwirklichen. Altenpflegerinnen und Altenpfleger arbeiten in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und in stationären Pflegeeinrichtungen. Als Mitarbeitende von ambulanten Pflegediensten betreuen sie die Pflegebedürftigen in ihrer eigenen Wohnung oder in Pflege-WGs. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in Einrichtungen der Altenhilfe, beispielsweise Begegnungsstätten für Senioren und behinderte Menschen oder in Seniorenberatungsstellen.

Typischer Tag eines Pflegehelfers in der Altenpflege

zur Bildergalerie

Wir begleiten Ali Celik, 32 Jahre, seit vier Jahren Pflegehelfer, einen Tag bei seiner Frühschicht. Er findet seine Arbeit abwechslungsreich und spannend, da man auf verschiedenste Persönlichkeiten trifft. Im Gespräch mit Ali Celik merkt man gleich, dass er seinen Beruf mit Leidenschaft ausübt. Denn neben den wichtigen pflegerischen Tätigkeiten ist es ihm überaus wichtig, dass er für die Bewohner da ist und sich mit ihnen beschäftigt.

Der Arbeitstag einer Krankenschwester in der ambulanten Altenpflege

zur Bildergalerie

Wir haben Janett Graske, Krankenschwester im ambulanten Dienst, während der Frühschicht von 6:00 bis 13:00 Uhr begleitet. Die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte sind das Einsatzgebiet von Janett Graske. An diesem Tag besucht sie 22 Patienten in Kreuzberg – das sind insgesamt rund 25 Kilometer. Je nach Aufwand und Wegezeit umfasst eine Tour durchschnittlich 16-26 Patienten. Bei der Erstellung der Tourenpläne berücksichtigt die Einsatzleitung die Wichtigkeit der Versorgung und die Wünsche der Patienten.