Direkt zum Inhalt der Seite springen
[an error occurred while processing this directive]

Kunstbank

Stipendiatenpräsentation Bildende Kunst

Stipendiaten 2005/2006
Aus 696 Bewerbungen wurden 20 Künstlerinnen und Künstler für das mit jeweils 10.225 Euro dotierte Arbeitsstipendium ausgewählt: Marc Brandenburg, Fernando Bryce, Martin Conrads, Sofia Hultén, Martin Kaltwasser, Sybille Kesslau, Iris Kettner, Takehito Koganezawa, René Lück, Eva-Christina Meier, Isa Melsheimer, Susanne Pomrehn, Anette Rose, Nicole Schuck, Martin Städeli, Michael Stevenson, Caro Suerkemper, Tilman Wendland, Ella Ziegler, Christina Zück.

Der Fachjury gehörten in diesem Jahr an: Stéphane Bauer, Annette Maechtel, Katrin Bettina Müller, Barbara Rüth, Andrea Scrima, Thomas Wulffen.
Stipendiaten 2006/2007
Folgende Künstlerinnen und Künstler wurden für das mit jeweils 10.225 Euro dotierte Arbeitsstipendium ausgewählt: Gert Bendel, Alice Creischer, Kerstin Drechsel, Annika Eriksson, Alen Hebilovic, York der Knoefel, Ulrike Kuschel, Juliane Laitzsch, Lucas Lenglet, Vitek Marcinkiewic, Fernando Nino-Sánchez, Veronika von Otten, Stefan Pente, Tyyne Claudia Pollmann, Dierk Schmidt, Christian Schwarzwald, Oliver van den Berg, Matten Vogel, Klaus Weber.

Der Fachjury gehörten in diesem Jahr an: Anselm Franke, Dr. Ralf F. Hartmann, Sybille Kesslau, Dr. Gabriele Knapstein, Anja Oswald, Sebastian Preuss.
ABGEBRANNT - Ausstellung der Kunstbank in der Berlinischen Galerie
26. August 2006 - 8. Oktober 2006
Die Berlinische Galerie ist erstmals Ausstellungsort für 10 Künstlerinnen und Künstler, die von einer jährlich wechselnden Fach-Jury für das Arbeitsstipendium des Landes Berlin auf dem Gebiet der Bildenden Kunst ausgewählt wurden. Das Stipendium wird von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur an Künstler aus allen Bereichen zeitgenössischer Kunst zur Förderung ihrer künstlerischen Entwicklung und Fortführung zeitlich begrenzter Arbeitsvorhaben vergeben.

Seit 1999 bot der vom Neuen Berliner Kunstverein betreute Ausstellungsraum der Senatsverwaltung, die KunstBank, den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten in monatlichen Zweierausstellungen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als diese Anfang 2006 wegen eines Brands schließen musste, hat die Berlinische Galerie sich entschlossen, die noch nicht gezeigten Stipendiaten 2005/2006 in einer gemeinsamen Ausstellung zu präsentieren.

In den ausgestellten Zeichnungen, Fotoarbeiten, Objekten, Installationen, Konzepten und Interventionen zeigt sich ein Panorama künstlerischer Fragestellungen, das von historischen und kulturellen Analysen über die Untersuchung des Mikrokosmos der Dinge bis zu ironischen Konzepten und Kommentaren auf den Kunstbetrieb selbst reicht.

In Zeiten knapper Kassen bezieht sich der Titel der Ausstellung ABGEBRANNT dabei nicht nur auf den Brand in dem Ausstellungsraum, sondern auch auf die finanzielle Situation öffentlicher Kultureinrichtungen - und nicht zuletzt auf die Situation der meisten Künstler selbst, die sich durch das Stipendium oft nur für kurze Zeit entspannt.

Eine Ausstellung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie und dem Neuen Berliner Kunstverein NBK mit Werken von Marc Brandenburg, Fernando Bryce, Martin Conrads, Sofia Hultén, Sybille Kesslau, Iris Kettner, Eva-Christina Meier, Michael Stevenson, Tilman Wendland, Ella Ziegler.

Kuratiert von Guido Fassbender (Berlinische Galerie) in Zusammenarbeit mit Christiane von Gilsa (Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur).
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Christiane von Gilsa, Projektleiterin Stipendiatenpräsentation, unter 030-90228-870 oder
Christiane.vonGilsa@senWFK.verwalt-berlin.de

Eröffnung zur Langen Nacht der Museen am 26. August 2006, 19 Uhr
Laufzeit 27. August - 8. Oktober 2006, täglich 10-18 Uhr
Berlinische Galerie: Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin, www.berlinischegalerie.de(Externer Link)
STIPS 06 / 07
15. September 2006 - 8. Oktober 2006

STIPS 06 / 07
Die Kunstbank im Kunstraum Kreuzberg / Bethanien

Der Kunstraum Kreuzberg / Bethanien ist erstmals Ausstellungsort für 19 junge Künstlerinnen und Künstler, die von einer jährlich wechselnden Fachjury für das Arbeitsstipendium des Landes Berlin auf dem Gebiet der Bildenden Kunst ausgewählt wurden. Das Stipendium wird von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur jährlich an Künstler aus allen Bereichen zeitgenössischer Kunst zur Förderung ihrer künstlerischen Entwicklung und Fortführung zeitlich begrenzter Arbeitsvorhaben vergeben.

Seit 1999 bot der vom Neuen Berliner Kunstverein betreute Ausstellungsraum der Senatsverwaltung, die KunstBank, den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten in monatlichen Zweierausstellungen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als dieser Anfang 2006 wegen eines Brands schließen musste hat der Kunstraum Kreuzberg / Bethanien sich entschlossen, die Stipendiaten 2006/2007 in einer gemeinsamen Ausstellung zu präsentieren.

In den ausgestellten Zeichnungen, Fotoarbeiten, Objekten, Installationen, Konzepten und Interventionen zeigt sich ein breites Panorama künstlerischer Fragestellungen. Zur Ausstellung erscheint eine Publikation.

Eine Ausstellung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Zusammenarbeit mit dem Kunstraum Kreuzberg / Bethanien und dem Neuen Berliner Kunstverein NBK mit Werken von Gert Bendel, Alice Creischer, Kerstin Drechsel, Annika Eriksson, Alen Hebilovic, York der Knoefel, Ulrike Kuschel, Juliane Laitzsch, Lucas Lenglet, Vitek Marcinkiewic, Fernando Nino-Sánchez, Veronika von Otten, Stefan Pente, Tyyne Claudia Pollmann, Dierk Schmidt, Christian Schwarzwald, Oliver van den Berg, Matten Vogel, Klaus Weber.

Kuratiert von Stéphane Bauer in Zusammenarbeit mit Christiane von Gilsa.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Christiane von Gilsa, Projektleiterin Stipendiatenpräsentation, unter 030-90228-870 oder Christiane von Gilsa

Ansprechperson

Projektleiterin Stipendiatenpräsentation

Christiane von Gilsa

Tel.:030/90228-870

E-Mail