Direkt zum Inhalt der Seite springen

Europäischer Sozialfonds (ESF)


Am 31. Juli 2007 genehmigte die Europäische Kommission das Operationelle Programm des Landes Berlin für den Europäischen Sozialfonds 2007 – 2013. Die Berliner Kulturverwaltung fördert auf dieser Grundlage Qualifizierungsprojekte

  • für Kreative, insbesondere für Künstlerinnen und Künstler im Programm Qualifizierung Kulturwirtschaft
  • für junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren im Programm Lernort Kultur.


Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online über das System EUREKA Plus(Externer Link). Nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung als Träger kann das Vorhaben den in Berlin einheitlichen Regeln der ESF-Förderfibel kalkuliert werden. Die Förderung beträgt maximal 50% der förderfähigen Kosten. Die Kofinanzierung ist vom Antragsteller darzustellen und kann aus öffentlichen Quellen, aus Entgelten der Teilnehmer oder auch durch Einrechnung öffentlicher Leistungen an Teilnehmer (sogenannte Teilnehmereinkommen etwa aus Arbeitslosengeld) aufgebracht werden.
Die beiden Förderinstrumente im Einzelnen:


Lernort Kultur (LOK)

Das Programm „Lernort Kultur“ (LOK) zielt auf die Förderung von Projekten der beruflichen Frühorientierung im Bereich von Kultur und Kreativität sowie auf Education-Projekte zur Stärkung von Schlüsselkompetenzen des lebensbegleitenden Lernens (z.B. soziale Kompetenz, kulturelle und Medienkompetenz). Zielgruppe des Programms sind Jugendliche und Heranwachsende zwischen 16 und 25 Jahren. Einzelpersonen werden nicht gefördert. Die Projektauswahlkriterien beschreiben die förderfähigen Aktionen des LOK im Detail.
Sie können uns Ihr Vorhaben in Form einer Projektskizze vorstellen und sich beraten lassen: damit ist keine Vorentscheidung über die Erfolgsaussichten einer Antragstellung verbunden.


Qualifizierung Kulturwirtschaft (KuWiQ)

Das Programm „Qualifizierung Kulturwirtschaft“ (KuWiQ) richtet sich an freiberufliche Kreative, insbesondere Künstlerinnen und Künstler. Gefördert werden Projekte zur Vermittlung von nichtkünstlerischen Kompetenzen, die für die erfolgreiche Existenzgründung und -sicherung auf den kulturwirtschaftlichen Teilmärkten erforderlich sind. Einzelpersonen werden nicht gefördert. Die Projektauswahlkriterien beschreiben die förderfähigen Aktionen des Programms KuWiQ im Detail.
Sie können uns Ihr Vorhaben in Form einer Projektskizze vorstellen und sich beraten lassen: damit ist keine Vorentscheidung über die Erfolgsaussichten einer Antragstellung verbunden.



EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Sozialfonds
Investition in Ihre Zukunft

Anschrift

Der Regierende Bürgermeister von Berlin
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten
Brunnenstraße 188
10119 Berlin

Stadtplan


Pressestelle:
Tel.: (030) 90 228-206/203
Fax: (030) 90 228-450/451

Sekretariat des Staatssekretärs:
Tel.: (030) 90 228 210
Fax.: (030) 90 228 459

Geschäftsstelle Kulturverwaltung
Tel.: (030) 90228-701 /-702
Fax: (030) 90228-456

E-Mail

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl WC nach DIN 18024