Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

R2G entscheidet für ZLB am Standort AGB

Pressemitteilung vom 19.06.2018

Heute hat der Senat von Berlin den Standort Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) am Blücherplatz für den Neubau der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) entschieden. Grundlage der Entscheidung bildete eine entsprechende Vorlage der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Damit macht R2G den Weg frei für einen Bibliotheksstandort, der allen Ansprüchen an eine moderne, zukunftsoffene und sehr lebendige Bibliothek des 21. Jahrhunderts gerecht wird. Die Zusammenführung der ZLB an diesem Standort setzt ein deutliches Zeichen für die kulturelle Bildung und lebenslanges Lernen in Berlin.

Wir erfüllen damit ein Versprechen aus Koalitionsvertrag an die Berlinerinnen und Berliner.

Mit der neuen ZLB orientiert sich R2G an einem Grundziel seiner Regierungsarbeit: Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle Menschen zu sichern.
Die Zugänge zu Wissen, der Austausch und die Begegnung sind es erst, die Menschen in die Lage versetzen, sich an entscheidenden Prozessen zu beteiligen – Demokratie zu leben.
Die ZLB als niedrigschwelliger Ort, dessen Angebot ohne finanzielle Barrieren von allen genutzt werden kann, bietet eine ideale Möglichkeit, um einem wesentlichen Ziel der Koalition näher zu kommen: Kulturelle Bildung stärken und Zugangshürden zu Kultur absenken.

Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer: „Ich finde die Vorstellung großartig, in Zeiten, in denen die Zugangsmöglichkeiten zu Informationen, inklusive aller darin enthaltenen Fake-News-Nebenwirkungen so extrem vielfältig sind, einen Ort wie die ZLB zu haben, in dem sich die Stadtgesellschaft sowohl informieren als auch wie in einer Townhall miteinander ins Gespräch kommen kann. Um diese Institution auch räumlich weiterzuentwickeln, haben wir heute die Weichen gestellt. Beides verbinden – Townhall und Bibliothek… in dieser Einheit können wir so das Miteinander in dieser Stadt nur stärken.“